05.04.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Verein "Hoffnung für Menschen" besucht Patenfamilien in Südindien: Gänsehaut bei 35 Grad

Wiederholungstäter: Wer einmal Südindien besucht hat, kommt nur schwer los davon - da kann es noch so heiß und schwül sein. 24 der 30 Reisenden aus Weiden und Umgebung waren schon einmal mit von der Partie Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

(ca) Gänsehaut bei 35 Grad: 30 Reisende des Vereins "Hoffnung für Menschen" besuchten ihre Patenkinder und Patenfamilien in Südindien. Wie jedes Jahr machte sich der Verein (jeder auf eigene Kosten) in den Bezirk Kannykumari an der Südspitze Indiens auf. Besucht wurden dabei auch die drei Kinderdörfer, die der Verein aufgebaut hat. "Die Kinder entwickeln sich prächtig", freuten sich die Vorsitzenden Thomas Ebnet und Judith Haslauer. "Viele haben schon die Prüfungen geschafft, dass sie das College besuchen können."

In Chinnathurai weihte der Verein die neue Schulküche ein. Vorher war für die 300 Kinder das Mittagessen auf offener Feuerstelle gekocht worden. Die Gruppe besichtigte zudem "Pauls" (Wasseraufbereiter), die inzwischen an vier Schulen installiert wurden. Täglich können sie 1600 Liter Wasser filtern - gut für die Gesundheit der Kinder. Der Verein feiert im Herbst das zehnjährige Bestehen - über die Früchte seiner Arbeit lesen Sie eine Reportage im Magazin. (Seite 54)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.