12.03.2017 - 12:22 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Vernissage von Theresia Weigl in der Regionalbibliothek Geschenk wie gemalt

Öl- und Acrylfarben und Leinwände bekam sie vor etwa 15 Jahren zum Geburtstag geschenkt. Theresia Weigl brachte sich das Malen selbst bei. Jetzt stellt die Mantelerin ihre Werke in der Regionalbibliothek aus.

Theresia Weigl (links) stellt im März ihre Gemälde in der Regionalbibliothek Weiden aus. Sohn Bernhard (rechts) stellte seine künstlerische Mama und ihre Werke vor. Bilder: sei (2)
von Eva SeifriedProfil

Der Titel der Werkschau lautet "Aus Oberpfalz und anderswo". "Für mich hat Kunst sehr viel mit Können und Arbeit zu tun", sagte Sohn Bernhard Weigl, der die Bilder und die Künstlerin vorstellte. Theresia Weigl war 1935 in Passau geboren worden. Sie wohnt seit 1960 in der Oberpfalz, strickte auch schon Designerpullover aus teurer Wolle für Anny Blatt. Mit dem ungewöhnlichen Geburtstagsgeschenk lenkten Bernhard Weigl und seine Frau Petra die Kreativität der Mutter in andere Bahnen. Sie ahnten nicht, welch ein Talent sich dann entwickelte. Von anfangs naiver Malerei hin zu den imposanten Bildern, die jetzt in der Regionalbibliothek zu sehen sind.

Weigl zitierte einen schlauen Menschen: "Wer malt, der malt." Ganz egal, ob er es akademisch gelernt habe. Entweder man mache es gut, oder man mache es schlecht. Theresia Weigls Bilder, ob Stillleben oder Landschaftsbilder, fangen eine ganz besondere Stimmung ein. Ihre Lieblingsmotive findet Theresia Weigl sie nicht nur in Mantel, sondern auch in Parkstein oder bei Waldsassen (Kappl) und in Weiden (St. Josef, Flurerturm). Wenn man die "Winterruhe" betrachtet, spürt man förmlich den Frost.

Die Gemälde sind zu erwerben. Das Interesse war im Vorfeld so groß, dass manches Bild gar nicht ausgestellt werden konnte: Ein Käufer hatte es bereits mitgenommen. Theresia Weigl begrüßte die Gäste zur Vernissage. Für musikalische Begleitung sorgte die neue Gruppe "AJUSABE" aus Weiden. Der Name besteht aus den Anfangsbuchstaben der Vornamen der Bandmitglieder. Am 19. November ist Theresia Weigl mit ihren Gemälden auch bei der Hobby-Kunstausstellung der Freien Wähler in der Mehrzweckhalle Mantel vertreten.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.