07.01.2016 - 02:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Von den "Musical Moments" bis zum "Festival der Travestie" Diese Shows sind 2016 die Schau

Die Show muss weitergehen. Und sie geht weiter - auch 2016. Viele alte Bekannte entern im neuen Jahr die Weidener Bühne: ABBA-Klone, das Phantom der Oper, Stefan Mross. Aber auch Premieren werden gefeiert. Zum Beispiel mit Travestie-Star Maria Crohn.

Hannes Ringlstetter geht auf eine besondere Tour: "Paris. New York. Alteiselfing." Und am 8. April auch Weiden. Bild: BR
von Ralph Gammanick Kontakt Profil

Wer Glanz und Glamour liebt, große Namen und aufwendige Shows, der hat wieder die volle Auswahl. Die Saison hat bereits begonnen - zuletzt begeisterten "Mother Africa" und "Die Traumfabrik" das Publikum. Ähnlich furios geht's weiter. Hier eine Übersicht der großen Shows und Konzerte, die 2016 in Weiden Station machen:

"Immer wieder sonntags": In der Schlager-Show mit Stefan Mross, die auf der gleichnamigen Fernsehsendung basiert, treten Stars wie Simone und Charly Brunner, die "Schäfer" und Angela Wiedl auf. Und auch Mross wird seine neusten Lieder zum Besten geben. Mittwoch, 13. Januar, Max-Reger-Halle.

"Musical Moments": Das Beste aus über 20 Erfolgsmusicals, gepackt in eine dreistündige Show. Mit dabei: "Cats", "Phantom der Oper", "Dracula" und "We will rock you". Sonntag, 17. Januar, Max-Reger-Halle.

"ABBA Gold": Mamma mia! Die größten Hits der Pop-Giganten sind zurück auf der Live-Bühne. Und die vier Pop-Giganten selbst - beziehungsweise Doppelgänger von ihnen in authentischen Kostümen. Dienstag, 26. Januar, Max-Reger-Halle.

"Night of the Dance": Der Untertitel lautet "Irish Dance reloaded". Zu Musik aus "Riverdance", "Celtic Tiger" oder "Lord of the Dance" tanzen die irischen Stepper an. Aber auch die südamerikanische Artistengruppe "Pura Vida" legt eine heiße Sohle aufs Parkett. Donnerstag, 28. Januar, Max-Reger-Halle.

Singing Witt und die Hofer Symphoniker: Auch die Neuauflage des gefeierten Konzerts vom November ist bereits ausverkauft. Sonntag, 31. Januar, St. Augustin.

"Die Schneekönigin": Der "Moscow Circus On Ice" kombiniert Musik, Akrobatik, Jonglage, Eiskunstlauf und Hochseilkunst - und eine Geschichte, die das Eis zum Schmelzen bringt. Dienstag, 2. Februar, 16 und 19.30 Uhr, Hans-Schröpf-Arena.

"Bob Ross & Blechschaden": Seit 32 Jahren musiziert das muntere Kult-Ensemble um den Hornisten der Münchner Philharmoniker. Donnerstag, 18. Februar, Reger-Halle.

"The 12 Tenors" : Das stimmgewaltige Dutzend schmettert "Greatest Hits" - Arien, Pop-Hymnen, Rock-Klassiker zu einer spektakulären Licht-Show. Dienstag, 23. Februar, Max-Reger-Halle.

"Die Nacht der Musicals": Hat da wer "Zugabe" gefordert? Das zweite "Best of Musicals" des noch jungen Jahres bietet Ausschnitte aus Werken wie "Tanz der Vampire", "Sister Act", "Der König der Löwen" und "Hinterm Horizont". Dienstag, 15. März, Max-Reger-Halle.

"Die Ladiner": Zum "Ladiner-Fest" haben sich Joakin und Otto besondere Gäste eingeladen: "Die Mayrhofner" aus dem Zillertal. Auf geht's, Buam! Sonntag, 20. März, Max-Reger-Halle.

"Festival der Travestie": Eine Premiere in Weiden. Maria Crohn und ihre vogelwilden Freunde bieten Star-Parodien, Illusionen, Stand-up-Comedy und Stimmungsschlager. Sonntag, 3. April, Max-Reger-Halle.

"60 Jahre Egerländer Musikanten": Ernst Hutter und sein Orchester machen auf ihrer Jubiläumstournee auch Station in Weiden. Samstag, 9. April, Max-Reger-Halle.

Symphonieorchester und Chor des Bayerischen Rundfunk: Der Höhepunkt der Max-Reger-Tage, des Max-Reger-Jahrs und überhaupt. Samstag, 7. Mai, Max-Reger-Halle.

"Hair": Die Haare sind noch nicht ergraut. Das kunterbunte Hippie-Musical lässt noch immer die Sonne rein. Sonntag, 22. Mai, Reger-Halle.

"Die Amigos": Die "Echo"-Preisträger sagen "Danke, Freunde" - unter anderem mit Liedern aus ihrem aktuellen Nummer-1-Album "Santiago Blue". Sonntag, 25. September, Max-Reger-Halle.

Christoph Baierl - "Ein Abend wie dieser": Mit Stil und Humor geht er zu Werke. Baierl und seine Musiker warten mit alten deutschen Chansons und Evergreens auf. Samstag, 1. Oktober, Max-Reger-Halle.
Lieber Worte als Taten? Lustige Lieder statt magischer Musical-Momente? Kein Problem: Auch die Kabarett-Freunde kommen 2016 auf ihre Kosten. Aber voll.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.