2. "eCommerce-Nacht": "Reise des Kunden fängt bei den Suchmaschinen an"
Strategien für den Internethandel

Wie kann ich im Internet effektiv verkaufen? Um diese Frage drehte sich die 2. "eCommerce-Nacht" an der HAW in Weiden. Die Hochschule hatte zusammen mit dem Unternehmen Fotopuzzle.de die Veranstaltung organisiert. Dabei bekamen die rund 200 Studenten und Firmenvertreter Einblicke in die Suchmaschinen-Optimierung und -Werbung. Zudem beleuchteten die Referenten die Erfolgspotenziale im Versandhandel.

Franz Trescher berichtete von seinen Praxiserfahrungen. Der Geschäftsführer der Puzzle und Play GmbH nannte als Erfolgsfaktoren das Nutzen der verschiedenen Online-Marketing-Kanäle, E-Mail-Marketing (beispielsweise das Erstellen von Kunden-Newslettern), Internationalisierung und die Pflege der Sozialen-Medien-Portale. Zudem müsste sich an die Kundenwünsche angepasst werden: "Wir bieten die fünf gängigen Zahlungsmöglichkeiten an." Um Betrüger zu identifizieren, sei aber ab einem bestimmten Betrag eine Bonitätsprüfung unerlässlich.

Über die Herausforderungen im Versandhandel referierte Christoph Kastner. Der Web-Analyst des Unternehmens Frankonia stellte vor, wie eine effektive Internetseiten-Optimierung funktioniert. "Es geht darum, die gewünschte Ware zielgenau auf Lager zu haben." Dabei sei es besonders wichtig, das Klick-Verhalten der Besucher zu messen und auszuwerten.

Harter Preiswettbewerb

"Der eigene Online-Shop sollte immer im Zentrum der Online-Strategie stehen", empfahl Wolfgang Vogl von der Speed4Trade GmbH. Allerdings sollten die großen Marktplätze nicht vernachlässigt werden. Dabei hob er die starke Präsenz und extreme Reichweite von Ebay und Amazon hervor, die dem Unternehmer einen hohen Kundenverkehr garantiere. Nachteil seien der harte Preiswettbewerb und die Rechtsunsicherheit. Als unumgänglich nannte Vogl die Automatisierung und Verzahnung einzelner Verkaufsflächen: "Das Geld wird im Online-Handel nicht nur im Einkauf verdient, sondern auch über effiziente Abwicklungsprozesse."
"Die Reise des Kunden fängt bei den Suchmaschinen an", erklärte Martin Gaubitz, Senior Consultant von der E-Wolff Consulting GmbH. Daher müssten die Betriebe es schaffen, sich dort möglichst vorne zu platzieren. Suchmaschinen-Optimierung sei daher ein Muss für jeden Händler. Als zusätzlichen Schritt empfahl er die Einteilung in Nutzergruppen.

___

Präsentationen der Referenten im Internet:

http://www.ecommerce-nacht.de/
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.