Abgeordnete machen sich ein Bild von "Bürgerarbeit"
Besuch bei der Tagespflege

Weiden.(dbo) Der Verein "Denkstatt" mit Vorsitzendem Landrat Simon Wittmann und Geschäftsführer Markus Drexler beschäftigt im Zuge der Bürgerarbeit drei Personen in der Tagespflege Waldheim in Weiden. Ziel des Projekts ist es nicht, den drohenden Pflegenotstand in der Region zu entschärfen. Vielmehr sei das Ziel, dass die Bürgerarbeiter gewisse Fähigkeiten und Fertigkeiten mit Hilfe des Projekts erwerben, die einen späteren Einstieg in einen Pflegeberuf erlauben.

Geschäftsführerinnen der Tagespflegestation Waldheim und des ambulanten Pflegedienstes Sonnenschein sind Christine Späth, Sabine Kroy-Leci und Franziska Schmid. Die Pflegedienstleitung in der Tagespflege hat Andrea Heumann.

Finanziert wird das Projekt durch Bundes- und EU-Mittel. Ein Bild darüber machten sich am Mittwoch MdL Petra Dettenhöfer und Bürgermeister Lothar Höher. Beide erhielten einen "sehr positiven Eindruck über die Bürgerarbeit". "Ich finde das Projekt gelungen. Es ist sehr gut, dass Langzeitarbeitslose so an den Arbeitsmarkt herangeführt werden", sagt Petra Dettenhöfer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.