ADAC: Mehr als eine Million

Es wird auch Fußball beim ADAC gespielt. Den ADAC-Cup hat die SpVgg Weiden gewonnen. Daran erinnerte Präsident Karlheinz Ach in der Monatsversammlung des Clubs im Bräustüberl. Mittlerweile hat sich auch der Oldtimerstammtisch eingebürgert und wird gut besucht.

Es ist geschafft: Der ADAC Nordbayern hat derzeit 1 000 911 Mitglieder und so die Schallgrenze von einer Million überstiegen.

Bedauert hat der Club, dass die Regierung aus 53 Milliarden Einnahmen aus Kfz-Steuern nur knapp fünf Milliarden für den Straßenbau ausgibt. Zwar sind es heuer knapp eine Million mehr, doch auch dieses sei viel zu wenig. "Neu ist das Prüfdienstfahrzeug, das am 21. und 22. August in Weiden auf dem Gelände der Firma Ach vorgestellt wird." Neu sei auch die Warnwestenaktion, die wieder aufgegriffen werde, sagte Ach.

Für die Kart-Abteilung wies Ach darauf hin, dass mit dem Training begonnen wurde. Es haben sich 16 Teilnehmer angemeldet. Aktiv sind auch wieder die Oldtimerfreunde, die am 21. April mit einer Ausfahrt nach Neunburg vorm Wald starten. Drei Tage später schließt sich der Oldtimer-Stammtisch an. Fest steht auch der Tagesausflug am 18. Mai nach Annaberg-Buchholz. Vom 25. bis 31.Mai ist Kroatien das Ziel. Am 2. Juni werden die Kart- und Oldtimergruppe beim "Boxxenstop" teilnehmen. An einem Infostand gibt es Neuigkeiten rund um den ADAC.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.