Applaus für "Sophies": "Tabaluga und Lilli"
Am Ende siegt die Liebe

Lokales
Weiden in der Oberpfalz
18.04.2013
161
0

Die Musicalaufführung der Sophie-Scholl-Realschule des bekannten Rockmärchens von Peter Maffay, "Tabaluga und Lilli", war ein voller Erfolg. Unter der Leitung von Franz Bösl, Sarah Braatz, Ellen Bugera, Simone Putzer und Kristin Künzinger unterhielten die Mitwirkenden das Publikum am Dienstag in der Aula.

Als der kleine Drache Tabaluga (Celine Michalke) den Ermahnungen seines Vaters Tyrion (Isabel Berl) nicht zuhört, schickt ihn dieser auf eine Reise. Er soll die Vernunft suchen, dabei verliebt er sich Hals über Kopf in die wunderschöne Lilli (Isabel Joha), die jedoch ist ein Geschöpf Arktos' (Katherina Binner), aus einem Block Eis gehauen. Dennoch will Tabaluga Lilli wiedersehen.

Auf seiner Suche begegnet er der Ameisenkönigin (Rebecca Obwandner) und ihrem fleißigen Staat, einer Traumfrau (Ingrid Andes), dem Riesen Grykolos (Bernadette Pregler), einer fröhlichen Bienenkönigin (Ramona Schießl) und ihrem Volk, dem Feuersalamander Pyromella (Jana-Kim Zierock), dem obergescheiten Frosch Aquaxos (Annalena Schaller) und seiner Kaulquappenschule, dem Storch Arafron (Désirée Dorner), aber auch dem Hass Daimon (Ramona Meyer) und dem Neid Bilingua (Magdalena Sittl), der Schwarzen Witwe (Ramona Schießl) und schließlich dem bösen Arktos. Doch gegen das wahre Feuer der Liebe ist Arktos machtlos.
In die Rolle des Erzählers schlüpften Vanessa Neuburger und Ingrid Andes, die Tabaluga auf seinen Abenteuern begleiten. Die Sänger und den Schulchor unter der Leitung von Andrea Hetschger und Margit Riedl begleitete die Schüler/Lehrer-Band der Realschule mit Alexander Meiler, Wolfgang Dirscherl, Markus Häupl, Johannes Rösch, Juliane Hammer, Lisa Käs, Teresa Krämer, Angelika Rittner, Vanessa Seibert, Moritz Obermeier und Felix Weber. Das Bühnenbild gestalteten: Markus Häupl, Eva Nickl, Alina Mende und Xenia Würf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.