11.08.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Auf den Spuren von Luther, Diesel und Urmel: Heimatring beeindruckt von der Historie Augsburgs

Auf den Spuren von Luther, Diesel und Urmel: Heimatring beeindruckt von der Historie Augsburgs (rdo) Einen kulturellen Volltreffer landete der Heimatring mit seinem Jahresausflug. Er führte nach Augsburg, in die drittgrößte (275 000 Einwohner) und drittälteste Stadt Bayerns, gegründet im Jahr 15 v. Chr. als römisches Militärlager durch Kaiser Augustus Vindelicum. Heimatring-Vorsitzender Günther Magerl und Bertram Schlosser verbuchten eine Rekordteilnahme von 104 Vereinsvorsitzenden und Delegierten. Zwei
von Autor rdoProfil

Einen kulturellen Volltreffer landete der Heimatring mit seinem Jahresausflug. Er führte nach Augsburg, in die drittgrößte (275 000 Einwohner) und drittälteste Stadt Bayerns, gegründet im Jahr 15 v. Chr. als römisches Militärlager durch Kaiser Augustus Vindelicum. Heimatring-Vorsitzender Günther Magerl und Bertram Schlosser verbuchten eine Rekordteilnahme von 104 Vereinsvorsitzenden und Delegierten. Zwei volle Busse machten sich von Weiden in die Schwabenmetropole auf. Mit dabei auch Verbindungsstadträtin Gabi Laurich. Die Gruppe besichtigte die Fuggerei, die - 1524 von der wohlhabenden Kaufmannsfamilie der Fugger erbaut - als älteste Sozialsiedlung der Welt gilt. Noch heute leben hier 150 bedürftige Bewohner für den symbolischen Mietpreis von 88 Cent Kaltmiete im Jahr. 1518 veröffentlichte Martin Luther seine protestantische Religionslehre in der Stadt. Der Augsburger Religionsfrieden im Jahr 1555 prägte ihr Selbstverständnis, so dass der 8. August - Datum des Friedensfests - als Feiertag begangen wird. Mit dem "Wasserbau, der Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst" bewirbt sich die Stadt für die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Nach dem gutbürgerlichen Mittagstisch in den "Zeughausstuben" zeigten die drei Gästeführer die touristischen Höhepunkte und prägenden Elemente des Stadtbilds: Maximilianstraße, Rathaus mit Goldenem Saal, Perlachturm, die drei Prachtbrunnen sowie Schaezlerpalais, Weberhaus, Moritzkirche und Dom "Mariae Heimsuchung" mit Bischofssitz. Im Jahr 1893 hatte Rudolf Diesel den nach ihm benannten Motor entwickelt, MAN unterhält noch heute einen Produktionsstandortin Augsburg. Jedes Kind kennt die "Augsburger Puppenkiste". Heute ist Augsburg am Lech Universitätsstadt, Wirtschafts- und Industriezentrum mit Sitz der Regierung von Schwaben, Forschungs- und Entwicklungszentrum für angesehene Elektronik-, Avionik-, Computerindustrie und Maschinenbautechnik anbietende Firmen, für Wissenschaft, Kunst und Kultur. Bild: Dobmeier

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.