"Auf der Straße des Lebens": Premiere am 28. April in Max-Reger-Halle
Drei Jahre in zwei Stunden

Die Familie Schwarzmeier ist nach über 60 000 Kilometer noch immer nicht am Ziel ihrer Reise. "Wir suchen weiterhin nach unserem Ort." Aber nun machen die Weltenbummler Diana und Wolfgang sowie ihre kleinen Kinder Gaia und Loan erst einmal Zwischenstopp in ihrer Oberpfälzer Heimat.

Die Frankenreuther waren bis Ende 2012 auf einer dreijährigen Reise durch Europa und Asien. Mit ihrem alten Mercedes-Laster "Morpheus" durchquerten sie 25 Ländern. Dabei entstanden rund 25 000 Bilder und zig Videos entlang der orientalischen Seidenstraße, Mongolei und China Und eine Auswahl davon kann am 28. April um 19 Uhr in der Max-Reger-Halle beim Vortrag "Auf der Straße des Lebens" bewundert werden.

Mehr im NT am Mittwoch.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.