Aus dem Gemeinderat

Weil ein Teilstück einer Wasserleitung nicht in öffentlicher Fläche, sondern durch ein Privatgrundstück im Baugebiet Schlossblick verläuft, muss die Frage nach der Kostenübernahme für die erforderliche Verlegung dieses Rohres geklärt werden. Der Bauausschuss des Etzelwanger Gemeinderats hatte den Bedarf an Straßenerneuerung festgestellt und kam zum Ergebnis, dass für die Zufahrt nach Hauseck eine neue Teerdecke erforderlich ist.

In Kirchenreinbach sollte in Richtung Buchhof in Zusammenarbeit mit der Jagdgenossenschaft ein Wegestück geteert werden. Weitere kleinere Teer-Aktionen wurden für Lehenhammer festgestellt. In Gerhardsberg sollte die Bitumendecke bis zum Grundstück der Familie Herrmann und im Westen bis zum Bebauungsende beim Anwesen Bauer erweitert werden. Die Straße bei den neuen Stallungen der Familie Pürner in Schmidtstadt müsste ebenfalls ein weiteres Stück befestigt werden sowie am Radweg die Zufahrt zum Anwesen Exner.

Die Auflistung wird dem Bauamt in Neukirchen zugeleitet, das die Kosten für die einzelnen Maßnahmen ermittelt. Danach entscheidet der Gemeinderat über eine Reihenfolge der Verbesserungen. (ds)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.