Bayernliga Nord: FC Amberg empfängt am Freitag die SpVgg SV Weiden
Ein Derby lockt die Fußball-Fans

Es ist und bleibt für die Fußballer in der Region etwas Außergewöhnliches, wenn der FC Amberg und die SpVgg SV Weiden aufeinandertreffen. Bis zu 6000 Zuschauer kamen zu den Derbys in den 80er Jahren.

Freitag 18 Uhr

So viele sind es am Freitag, 15. August, sicher nicht, wenn es ab 18 Uhr in Amberg eine Neuauflage dieser Partie gibt. In der vorigen Bayernliga-Saison pilgerten aber immerhin 2200 Fans auf den FC-Platz und sahen einen 3:0-Sieg der Amberger. Beim Rückspiel endete die Begegnung am Weidener Wasserwerk vor 1200 Zuschauern 0:0.

Die SpVgg Weiden ist gut in die Saison gestartet und liegt nach dem jüngsten 2:0-Erfolg gegen SV Alemannia Haibach auf dem zweiten Rang. Dort möchte Trainer Christian Stadler, der um die Schwere der Aufgabe weiß, auch noch nach dem Wochenende mit seiner Truppe stehen. Mit einer 2:3-Auswärtsniederlage beim Spitzenreiter SpVgg Jahn Forchheim geht der FC Amberg in das Derby. Wobei der Siegtreffer für die Gastgeber erst in der 91. Minute fiel. Die Punkte, die man liegen gelassen habe, wolle man jetzt im Derby gegeben Weiden holen, sagte Ambergs sportlicher Leiter, Bernd Scheibel, nach der Partie. Auf Platz sieben Punkten ist die Mannschaft von Trainer Timo Rost zu finden. Damit ist der FC natürlich nicht zufrieden und möchte weiter nach vorne Boden gut machen.

Keine gute Aussicht

Weniger gut läuft es für die DJK Ammerthal, die am Samstag eine 1:3-Heimschlappe gegen die SpVgg Ansbach kassierte und dabei wieder unzählige Chancen liegen ließ. Mit 4 Punkten sind die Ammerthaler nur 16. in der Bayernliga-Tabelle und müssen nun zu Alemannia Haibach.

Nach dem achten Spieltag dürfte Forchheim weiter Spitzenreiter sein. Denn die Aufgabe beim TSV Aubstadt ist lösbar. Auch Aschaffenburg möchte Platz 3 nicht abgeben, denn bei Schlusslicht SV Memmelsdorf sollte ein Dreier drin sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.