18.06.2010 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Berufsschule und Gesundheitsamt veranstalten Impfwoche: Hilfreiche Stiche

Noch bis zum heutigen Freitag läuft die Impfwoche des Ärzteverbundes Oberpfalz Nord. Anlass genug für die Europa-Berufsschule, zusammen mit dem Gesundheitsamt das Thema mit besonderem Blick auf junge Menschen aufzugreifen.

von Redaktion OnetzProfil

"Gerade bei Jugendlichen ist es wichtig, diese mit vollständigem Impfschutz in die Volljährigkeit zu entlassen", so Dr. Barbara Steinhauser, Lehrerin im Ausbildungszweig der medizinischen Fachangestellten an der Berufsschule. "Denn", so ergänzt sie, "nur wer vollständig geimpft ist, ist auch geschützt". Neben einer Ausstellung und einem Preisausschreiben bieten die hier ausgebildeten medizinischen Fachangestellten Mitschülern und Lehrern deshalb einen besonderen Service an: Sie überprüfen anhand der Impfbücher, ob notwendige Impfungen fehlen.

Unterstützt wird die Berufsschule dabei vom Gesundheitsamt. Amtsleiter Dr. Thomas Holtmeier unterstreicht die Bedeutung von Impfungen für Jugendliche: "Laut Impfkalender, dem Fahrplan für Impfungen im Kindes- und Jugendalter, müssen viele Standardimpfungen in diesem Alter noch einmal aufgefrischt werden."

Für den Laien sei es jedoch oft unmöglich zu erkennen, ob der Impfschutz auch tatsächlich vollständig ist. Das gelte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Demjenigen, der unsicher ist, empfiehlt Dr. Holtmeier nicht nur in der jetzigen Impfwoche einen Besuch beim Haus- oder Kinderarzt. "Sollte dort festgestellt werden, dass Impfungen fehlen, so können diese gleich nachgeholt werden."

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.