Besichtigung der Militärhistorischen Ausstellung

Bei der Besichtigung der Militärhistorischen Sammlung skizzierten der Kompaniefeldwebel a. D. Hubert Hüttner sowie Stabsfeldwebel Hubert Haas unter regionalem Bezug die Entwicklung des Militärs und die Historie seit 1715. Einen Schwerpunkt legten sie auf die Zeit des Ersten Weltkriegs. "Die dargestellte Geschichte beginnt, als in Amberg die erste Kaserne, die alte Infanteriekaserne in der heutigen Herrenstraße, gebaut wurde und sie dokumentiert die Entwicklung über die schrecklichen beiden Weltkriege hinweg bis heute." Die Ausstellung zeige anhand von Uniformen, Ausrüstungsgegenständen, Karten, Waffen, Orden, Urkunden und Unterkunftsgerät beispielhaft zahlreiche Soldatenleben und Schicksale, verdeutlichte Hüttner. (paf)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.