16.08.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Betriebsräte aus der Region vertreten Kollegen in Berlin Nicht nur Mindestlohn

Demnächst in Berlin: Sandra Koller Helmut Meindl und Josef Bock (von links). Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Schnuppern an der großen Politik. Auf Einladung von Bundestagsabgeordnetem Uli Grötsch (SPD) nehmen am 24. September Sandra Koller (stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Constantia Hueck Folien, Pirk), Helmut Meindl (Vorsitzender des Wahlvorstandes ATU) und Josef Bock vom DGB Weiden/Neustadt, an der Betriebs- und Personalrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin teil. Tarifautonomie stärken, gesetzliche Mindestlöhne und die Forderung, von guter Arbeit sicher und gut leben zu können, sind einige der Themen, die mit der Bundestagsfraktion konstruktiv diskutiert werden. Als Gesprächspartner stehen mit Arbeitsministerin Andrea Nahles, der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, und der neue Vorsitzenden des DGB, Reiner Hoffmann, zur Verfügung.

Unter dem Titel der Veranstaltung "Arbeit wertschätzen" möchte die SPD-Bundestagsfraktion mit Betriebs- und Personalräten aus ganz Deutschland über gute Arbeit als Teilhabe an gesellschaftlichem Wohlstand sowie über ihre Vorhaben und Forderungen sprechen. Die Umsetzung der "Thesen" soll folgen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp