Breites Dienstleistungsangebot der AWO - "Tag der offenen Tür" mit Familienfest verbunden
Von Krippe bis zu Krankenpflege

Kreisvorsitzende Hilde Zebisch führte beim "Tag der offenen Tür" durch das AWO-Gebäude und erläuterte die vielen Dienstleistungen wie Kinderkrippe, -hort oder Kleiderkammer. Anschließend verbrachten die Gäste im Zelt gesellige Stunden. Bild: R. Kreuzer

Langeweile hatte keine Chance beim "Tag der offenen Tür" der Arbeiterwohlfahrt. Schließlich hatten die Helfer ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, ging doch gleichzeitig das Familienfest über die Bühne.

Und dazu fanden sich auch Rollstuhlfahrer und Bewohner der AWO-Seniorenheime Franz Zebisch und Hans Bauer ein, die Christian Waldhier per Fahrdienst pünktlich zu der Feier brachte. Natürlich erhielten die Gäste viele Informationen über die sozialen Dienstleistungen des Verbandes, die von der Kinderkrippe über den Kinderhort bis hin zur häuslichen Krankenpflege reichen. Vorsitzende Hilde Zebisch hieß die Gäste willkommen, für die eifrige Helfer um "Vize" Hans Anklam im Hof des AWO-Gebäudes Zelte aufgestellt hatten.

Pünktlich um 14 Uhr griff Alleinunterhalter Jochen in die Tasten und spielte auf, während die Mitglieder des Ortsjugendwerks Kaffee und Kuchen servierten. Gefragt waren auch die Spezialitäten vom Grill: Da holten sich Landtagsabgeordnete Annette Karl, Bürgermeister Jens Meyer und Lothar Höher schon mal eine Bratwurstsemmel, die Stadträtinnen Gabriele Laurich und Sabine Zeidler begnügten sich mit einem Mineralwasser. Auch die Stadträte Hans-Jürgen Gmeiner und Hans Blum waren dabei. Die Heimleiter Frank Hirche und Silvia Zeitler genehmigten sich ein Radler. Das Personal um Wilhelm Moser hatte viel zu tun.

Hort hat noch Plätze frei

Die Schwestern Tija Schmitz und Elisabeth Flogaus prüften unterdessen auf Wunsch den Blutdruck einiger Senioren. Die Kleinen wurden vom Personal der Kinderkrippe betreut. Bei Rundgängen lernten die Gäste die Einrichtung in der Bahnhofstraße kennen und erfuhren, dass im Hort noch Anmeldungen möglich sind.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.