Bücher fesseln Schüler

Nach der Lesung von Autor Markus Stromiedel bildete sich noch eine längere Schlange an seinem Tisch. Viele Schülerinnen der Sophie-Scholl-Realschule wollten ein Autogramm. Im März veröffentlichte der Schriftsteller den zweiten Teil seiner Fantasy-Trilogie "Der Torwächter". Dabei konnte er auch auf seine Erfahrungen als Drehbuchautor für verschiedene Fernsehkrimis wie "Tatort" und "Stubbe. Von Fall zu Fall" zurückgreifen. Bild: Steinbacher
Dieser Brauch geht bis in das 15. Jahrhundert zurück: In ganz Katalonien schenkten sich gestern am Sankt-Jordi-Tag die Leute Rosen oder Bücher. Die Unesco hat daher 1995 den 23. April zum Welttag des Buches ausgerufen. Und passend dazu bescheren die Weidener Literaturtag den Schülern seit Tagen besondere Erlebnisse: Die Kinder und Jugendlichen dürfen bekannten Autoren lauschen.

In der Regionalbibliothek war Autor Markus Stromiedel zu Gast. Er las aus dem ersten Teil seiner Fantasy-Trilogie "Der Torwächter". Darin stoßen Simon und Ira auf ein geheimnisvolles Erbe. Und der Jugendroman fesselte die Siebtklässlerinnen der Sophie-Scholl-Realschule. "Das war das erste Mal, dass wir so etwas erleben durften. Es war spannend", zeigten sich die Mädchen begeistert. Mehr über die Schullesungen in der Donnerstagsausgabe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.