Bunte Tintenfische bei "Tänzen aus 1001er Nacht"

Bunte Tintenfische bei "Tänzen aus 1001er Nacht" (gme) Erst toben die knapp 20 Kinder noch ungeordnet durch den Raum. Doch kaum ertönen die ersten Takte des einstudierten Liedes, verwandeln sie sich zu Fischen im Meer. Wie ein Tintenfisch mit vielen Armen wirbeln sie bunte Tücher durch die Luft. Es ist eines der beiden orientalischen Tanzstücke, die Kinder zwischen 6 und 10 Jahren am Dienstag im Ferienkurs"Tänze aus 1001er Nacht" des Stadtjugendrings unter Anleitung von Kerstin Sixl einstudierten. Max (
Erst toben die knapp 20 Kinder noch ungeordnet durch den Raum. Doch kaum ertönen die ersten Takte des einstudierten Liedes, verwandeln sie sich zu Fischen im Meer. Wie ein Tintenfisch mit vielen Armen wirbeln sie bunte Tücher durch die Luft. Es ist eines der beiden orientalischen Tanzstücke, die Kinder zwischen 6 und 10 Jahren am Dienstag im Ferienkurs"Tänze aus 1001er Nacht" des Stadtjugendrings unter Anleitung von Kerstin Sixl einstudierten. Max (7) ist der einzige Junge, seine ältere Schwester begleitet ihn. Er tanzt gerne und es ist auch nicht schlimm, so "alleine" unter Mädchen. Klar, dass er am Ende gemeinsam mit den Anderen stolz sein Künste den Eltern präsentiert. Bild: Götz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.