Christian Paetzel

Dr. Christian Paetzel leitet die Klinik für Radiologische Diagnostik, Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie.

Warum ist Laufen gesund?

Paetzel: Ohne Laufen würde ich bedingt durch mein Faible für gutes und sehr gutes Essen irgendwann platzen. Es hilft auch, nach dem Arbeits- und Alltagsstress den Kopf frei zu bekommen.

Wie sieht es mit der eigenen "Laufkarriere" aus?

Paetzel: An sich bin ich von der Körperstatur her kein Läufer. Ich habe jedoch mein Leben lang Sport getrieben. Basketball, damals in der Gründungszeit der Abteilung bei der SpVgg Weiden, Fußball, Fitnesstraining (damit habe ich mir als Trainer mein Studium mit finanziert). Die Tatsache, dass man aber zu jeder Tages- und auch Nachtzeit in Ergänzung zum Job laufen kann und die regen Aktivitäten des Teams um Norbert Tannhäuser am Klinikum haben mich zum Läufer gemacht. Beim Nofi-Lauf bin ich also dabei!

Was empfehlen Sie Laufanfängern?

Paetzel: Mit Freunden laufen! Das motiviert und schafft Regelmäßigkeit. Es freut mich immer, wenn der passionierte Jäger und Kollege Dietl gemeinsam mit mir gegen Schweinehunde antritt. Kein falscher Ehrgeiz, vor allem beim Einstieg. Der Sport sollte zu einem festen Bestandteil des Alltags werden, kein Strohfeuer. Auch ich werde krank ohne Sport. Mein mittlerweile verstorbener Schulleiter am Kepler-Gymnasium hat mir mein Zeugnis mit den Worten "Sit mens sano in corpore sano" überreicht - eine Prägung fürs Leben, mit der ich gut gefahren bin.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.