CSU reicht Wahlvorschlag für Albert Rupprecht ein

CSU reicht Wahlvorschlag für Albert Rupprecht ein (wd) Auftakt für eine lange Serie von Urnengängen beim Kreiswahlleiter und Rechtsdezernent Hermann Hubmann in Weidener Rathaus: Die CSU reichte am Freitag den Wahlvorschlag für die Bundestagswahl ein. Hubmann bestätigte den Eingang der Unterlagen pflichtgemäß per Stempel. Nahezu die komplette Führungsmannschaft, nämlich (hinten, von links) Fraktionschef Wolfgang Pausch, Landrat Simon Wittmann, Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher, Landtagsabgeordnete Pet
Auftakt für eine lange Serie von Urnengängen beim Kreiswahlleiter und Rechtsdezernent Hermann Hubmann in Weidener Rathaus: Die CSU reichte am Freitag den Wahlvorschlag für die Bundestagswahl ein. Hubmann bestätigte den Eingang der Unterlagen pflichtgemäß per Stempel. Nahezu die komplette Führungsmannschaft, nämlich (hinten, von links) Fraktionschef Wolfgang Pausch, Landrat Simon Wittmann, Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher, Landtagsabgeordnete Petra Dettenhöfer, Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht, Kreisvorsitzender Stephan Gollwitzer und Landtagsabgeordneter Tobias Reiß, kam dazu in den kleinen Sitzungssaal. Hubmann ermutigte die Bürger, ihr Wahlrecht auch als Wahlpflicht zu verstehen. "Jeder kann hier mitbestimmen und jeder sollte dies auch tun", betonte Hubmann. MdB Albert Rupprecht sagte, es müsse alles getan werden, damit die gut Ausgebildeten nicht nur in der Region bleiben können, sondern auch bleiben wollen. Bild: wd
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.