05.11.2005 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Deep Sky Hunters" beobachten seit einem Jahr den Nachthimmel über Weiden Mars leuchtet zum Astro-Jubiläum

Wie bestellt zum Jubiläum einer der jüngsten Weidener Interessengemeinschaften leuchtet in diesen Tagen ein besonders naher und daher heller Mars vom Himmel. Nur eine weitere Herausforderung für die "Deep Sky Hunters". Seit einem Jahr beobachten und fotografieren inzwischen sieben Mitglieder den Nachthimmel über Weiden und dem Umland.

von Stefan Zaruba Kontakt Profil

Tobias Hierold und Hermann Schieder, zwei Weidener Sternfreunde, bildeten die Keimzelle dieser astronomischen Interessengemeinschaft. Sie eröffneten eine Homepage (www.deepsky-hunters.de) mit ersten Bildern und Kontaktdaten und wiesen in einschlägigen Internet-Foren darauf hin, dass nun auch in der bisher "unterversorgten" Region um Weiden Gleichgesinnte dem nächtlichen Hobby frönen wollen.

Schnell bestätigte sich die Vermutung, dass sich auch abseits der Sternwarten Regensburg, Tirschenreuth und Amberg Hobbyastronomen tummeln und den Erfahrungsaustausch suchen. Die derzeit sieben Mitglieder verfügen über etwa 20 Fernrohre vom handlichen Linsenteleskop bis zum computergesteuerten Spiegelteleskop von zehn Zoll (etwa 25 Zentimeter) Öffnung.

"Deep Sky Hunters" leitet sich zwar von einer besonderen Disziplin der Amateurastronomie - Deepsky ab, bei der es darum geht, sehr lichtschwache Objekte wie Gasnebel oder Galaxien in den Tiefen des Alls aufzuspüren. Allerdings sind von Sonne-, Planeten- und Mondbeobachtung bis zur fotografischen und filmischen Erkundung der Himmelskörper alle Fachrichtungen vertreten.

Einmal im Monat findet ein so genannter Vollmondstammtisch statt, der vor allem dem Erfahrungsaustausch und der zwanglosen Diskussion dient. Abseits dieses starren Termins treffen sich die Mitglieder bei gutem Wetter an exponierten aber wenig von Streulicht beeinträchtigten Stellen am Stadtrand sowie im Landkreis zu gemeinsamen Exkursionen. Dabei reiht sich bisweilen ein Dutzend Teleskope auf einem Feldweg aneinander - für Jäger, Jogger und andere Menschen, die es in die Natur hinauszieht, ein ungewohnter Anblick. Aber es gilt auch für Gäste eine eiserne Regel: Jeder darf mal durchschauen. Die "Deep Sky Hunters" freuen sich deshalb über weitere Mitglieder, auch über Neueinsteiger in die Astronomie.

Die Weidener Interessengemeinschaft sieht sich auch als Brücke zwischen den Angeboten der Volkssternwarten der Nachbarstädte. Mit Regensburg, Neumarkt, Amberg, Weiden und Tirschenreuth bestehen in der Oberpfalz nun fast flächendeckend astronomische Arbeitsgruppen. Zusammen mit dem Förderverein Volkssternwarte Amberg organisierten die "Deep Sky Hunters" im Spätsommer das 1. Teleskoptreffen Oberpfalz Mitte (TOM), zu dem Interessierte aus Regensburg und dem Raum Nürnberg anreisten.

Weitere Informationen, Bilder und Kontakt:

www.deepsky-hunters.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.