13.08.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Deutsch-tschechische Theatertruppe spielt Geschichte der Stockerhut nach Grüne Bühne

"Merkst du, dass du Teil einer Geschichte bist? Kennst du sie?" Fragen zum Stadtteil Stockerhut. Wie hat er sich entwickelt, wer hat die Wege geplant, die Plätze angelegt, die Häuser gebaut? Die Antworten spielte das Theaternetzwerk "urbanEx Böhmen-Bayern" nach.

Als der Stadtteil Stockerhut noch Sumpf- und Grasland war: Das Theaternetzwerk "urbanEx" in Aktion. Bild: rdo
von Autor rdoProfil

Die 16 deutschen und tschechischen Jugendlichen hatten eine Woche lang recherchiert, erforscht und geprobt. Gemeinsam mit den Projektleitern Eleanora Allerdings und Karel Hájek entwickelten sie Theaterszenen, welche die Sichtweise der Jugendlichen zur "sozialen Stadt" widerspiegeln. Resultat: eine szenische Wanderung durch den Stadtteil.

Die Akteure traten in dunkler, schlichter Kleidung auf, setzten auf sparsame Ausstattung mit einfachen Requisiten. Um so stärker betonte das die einprägsame Gestik der Darsteller, die die Geschichte des Stadtteils zu einzelnen Szenen verdichteten: vom Sumpfland zur Tierweide des Schäfers Stocker. Dann der Bau der Kaserne, die Entstehung des eigentlichen Stadtteils nach dem Krieg als Wohnraum für Flüchtlinge und die heutige "soziale Stadt". Die zahlreichen Zuschauer ließen sich von der Handlung in den Bann ziehen. Die "urbanEx"-Dialoge sind in der Bühnensprache "cojc" abgefasst - einer Mischung aus Tschechisch und Deutsch, die somit ebenfalls Brücken zwischen den Nationen schlägt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp