31.05.2011 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Die beiden NT-Starter beim Projekt "Von 0 auf Triathlon" blicken begeistert zurück und nach vorn Fitness rauf, Kilos runter

Geschafft! Nach sechs Monaten Vorbereitung haben die NT-Mitarbeiter Clemens Fütterer und Daniela Kleber genau wie ihre Mitstreiter vom Projekt "Von 0 auf Triathlon" den Weidener Injoy Triathlon hinter sich gebracht. In einem kurzen Gespräch verrieten der Chefredakteur und die Grafikdesignerin unserer Redaktion, wie es ihnen ergangen ist.

Beim Schwimmen über 1,5 Kilometer ging es für mich allein ums Ankommen.
von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Nun ist es überstanden. Wie lief der Wettkampf auf den Sie sich so gewissenhaft vorbereitet haben?

Clemens Fütterer:Beim Schwimmen über 1,5 Kilometer ging es für mich allein ums Ankommen. Nach zwei Bahnen Kraul lag der Pulsschlag bei über 160. 28 weitere Bahnen im tiefroten Puls-Bereich hätten mich völlig ausgepowert. Deshalb stieg ich auf Brust um. Auf dem Rennrad konnte ich den Abstand zum "Hauptfeld" wieder etwas verkürzen.

60 Minuten für den abschließenden 10-Kilometer-Lauf sind für mich okay, da ich mit einem Gewicht von 80 Kilo noch ziemlich schwer bin. Insgesamt war die Olympische Distanz in einer Zeit von weniger als drei Stunden eine spannende, anspornende Erfahrung. Ich hätte nicht geglaubt, dass dieser Triathlon so hohe Anforderungen an Koordination, Konstitution und Ausdauer stellt.

Daniela Kleber:Der Wettkampf lief recht gut für mich. Meine Schwimmzeit war recht gut, ungefähr so wie im Training. Das Radfahren lief sogar besser als im Training. Das Laufen hat mir dann allerdings den Rest gegeben. Ich musste mich durchquälen. Vor allem die letzten drei Kilometer waren hart, aber ich habe es geschafft, ohne gehen zu müssen.

Bilder: Gerd Büttner

Und wie fällt das Fazit nach einem halben Jahr Training aus? Haben sich die Erwartungen erfüllt?

Fütterer:Meine Pulsuhr zeigt 155 Trainingseinheiten (ohne Gymnastik und Schwimmen) mit verbrauchten 101 750 Kilokalorien seit Mitte November. Ohne die persönlich zugeschnittenen Trainingspläne von Coach Pierre Jander hätte ich es nie geschafft, auf dem Weg zur schleichenden Verfettung umzukehren - und auch mit 53 Jahren die körperliche Leistungsfähigkeit enorm zu steigern. Ich fühle mich heute belastbarer, stecke den beruflichen Stress schneller weg, esse und trinke bewusster. Das Training schenkte die Begegnung mit netten, sympathischen Leuten im Team "Von 0 auf Triathlon". Noch ein positiver Effekt: Meine Kleidergröße schrumpfte von XL auf M und von Größe 54 auf 48.

Kleber:Ich bin soooo froh, dass ich es gemacht habe. Meine körperliche Fitness hat sich um 100 Prozent gesteigert, ich fühl mich viel wohler, hab einige Kilos abgenommen, bin viel ausgewogener; zusammengefasst: einfach klasse! Und es war größtenteils Spaß, ich habe nette Leute kennengelernt und ich musste mich fast nie aufraffen, machte meinen Sport täglich freiwillig und es gehört jetzt schon zu meinem Leben. Wenn ich zwei Tage keinen Sport mache, fühle ich mich schlecht. Die Erwartungen wurden auf jeden Fall erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen. Hätte nie geglaubt, dass ich in so kurzer Zeit so viel erreichen kann. Gibt es eine Fortsetzung? Oder war es das schon mit Triathlon und Ausdauersport?

Fütterer: Da meine freie Zeit sehr begrenzt ist, musste ich in den vergangenen Monaten andere, mir wichtige Dinge zurückstellen. Ein paar Stunden Sport jede Woche will ich aber auf jeden Fall weiter betreiben. Ich habe die Freude am Rennradfahren wieder entdeckt, die fast tägliche 20-Minuten-Gymnastik und das Dehnen tun mir gut und beim Schwimmen sehe ich langsam Land. Ich bleibe dem "Team Oberpfalz" verbunden und werde bestimmt das eine oder andere Training besuchen. Oder einen Wettkampf mitmachen.

Kleber:Am Samstag habe ich noch gesagt, dass ich niemals wieder einen Triathlon mache. Ich war so nervös und angespannt. Aber inzwischen bin ich soweit, dass ich sagen würde, dass ich es wieder mache. Vielleicht den Triathlon in Eschenbach?

___

Weitere Bilder im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/triathlon11

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.