Die Projekte

AOVE-Geschäftsführerin Waltraud Lobenhofer ging auf die Handlungsfelder ein. Für "Natur, Kultur & Tourismus" sprach sie von 75 festen und 95 gebuchten Führungen mit fast 4000 Teilnehmern. Die Resonanz bei den Kinderführungen habe sich um 40 Prozent auf knapp 900 Teilnehmer gesteigert. Die Osterbrunnen-Aktion werde bestens von Besuchern angenommen, allerdings sei die Zahl der Vereine, die die Brunnen gestalteten, stark zurückgegangen. Zu "Wirtschaft, Landwirtschaft und regenerative Energien" sagte Lobenhofer, dass die ersten drei Bürgersonnenkraftwerke heuer zehn Jahre laufen und die Rendite bei sieben bis acht Prozent liege. Lobenhofer freute sich, dass das Frauennetzwerk Synergia sehr erfolgreich ist.

Für das Handlungsfeld demografischer Wandel und Soziales ging die Geschäftsführerin auf die Ziele von "Alt werden zu Hause" ein: Senioren sollen so lange wie möglich in ihren eigenen Wänden bleiben, pflegende Angehörige unterstützt werden. Die AOVE-Koordinierungsstelle "Alt werden zu Hause" habe im November ihr fünfjähriges Bestehen gefeiert. Lobenhofer erwähnte weiter die Demenzwochen, deren AOVE-Konzept landkreisweit unter Federführung von SEGA fortgesetzt werde. Auch "Fit im Alltag - standfest und aktiv" laufe nach seiner Probephase weiter.
Zahlen legte Lobenhofer zu "Alt werden zu Hause" vor: 124 Hausbesuche, 173 Beratungsgespräche und 55 Wohnanpassungsberatungen gab es im vergangenen Jahr. 30 Alltagsbegleiter leisteten fast 1500 ehrenamtliche Stunden, fuhren über 7500 Kilometer. 500 Teilnehmer besuchten die 20 Veranstaltungen. Bei der Jugendarbeit verwies die Geschäftsführerin auf Taschengeldbörse, interkommunale Jugendarbeit, interkommunales Ferienprogramm, Jungbürgerversammlungen und Forschungswerkstatt Heimat. Beim Handlungsfeld ländliche Entwicklung, Siedlung erwähnte sie die Leesrstandsbörse und den Gewässerentwicklungsplan. Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit blickte Lobenhofer zurück auf den bayerischen Staatspreis "Ländliche Entwicklung". (ads)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.