09.07.2015 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Drei Fragen

von Redaktion OnetzProfil

Werner Köhle ist der Nachbar des Tempel-Museums. Er unterstützt die Einrichtung seit fünf Jahren, indem er während der Sommermonate auf- und zusperrt und die Geräte ein- und ausschaltet. Außerdem mäht er regelmäßig den Rasen.

Haben Sie sich die Ausstellung schon angeschaut?

Köhle: Jeden Tag sehe ich mir die Ausstellung zweimal an, schön ist, dass jedes Jahr neue Themen gezeigt werden.

Welche Fahne gefällt Ihnen am besten?

Köhle: Die von Jonathan Kischkel. Der Kreis, der sich verdichtet, gefällt mir einfach am besten.

Warum?

Köhle: Ähnlich wie beim Fußball, wo man einen Kreis bildet, wenn es brenzlig wird. Der Kreis steht für eine starke Gemeinschaft.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.