Ein Ende im Regen

Eigentlich sollte das "Endow County Ukulele Orchestra" im Pavillon spielen. Wegen des schlechten Wetters fiel die Serenade jedoch aus. Immerhin: So fanden wenigstens diese jungen Leute einen trockenen Platz im Park. Bild: Kunz
Irgendwie war das bei diesem sogenannten Sommer auch nicht anders zu erwarten: Ausgerechnet das letzte Serenaden-Konzert dieses Jahres mit dem "Endow County Ukulele Orchestra" musste am Sonntag noch ins Wasser fallen. Damit waren von den 18 angekündigten Veranstaltungen 2 abgesagt worden. Die Italienische Nacht war außerdem witterungsbedingt kurzerhand in die Max-Reger-Halle umgezogen.

Und es hätte fast noch mehr Absagen gegeben: "Wir sind in diesem Jahr einige Male gerade noch mit einem blauen Auge davongekommen", sagt Organisatorin Sigrid Schneider. Dennoch zeigt sie sich zufrieden mit den Besucherzahlen. Auch von der finanziellen Seite her. So seien die Buttons, mit deren Kauf Fans die Serenaden unterstützen können, gut angekommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.