Eine Metropole der Leselust

"Wir erfüllen den kulturellen Anspruch einer Metropole - ein bisschen Selbstbewusstsein darf schon sein." Oberbürgermeister Kurt Seggewiß hob bei der Eröffnung der Literaturtage gestern Abend im Sitzungssaal des Neuen Rathauses das 29. Lesefestival auf ein recht hohes Podest. Und da oben gehört es auch hin, wie Schirmherr German Vogelsang (Medienhaus "Der neue Tag") und Sabine Guhl, Leiterin der Regionalbibliothek und Mitglied im Organisationsteam der Literaturtage, bestätigten. Der aus Berlin angereiste Poet Felix Römer lobte mit Blick auf den fast ausverkauften Poetry Slam in der Tiefgarage des City-Centers heute Abend: "500 Leute, das ist nicht nur in Weiden was Besonderes, sondern auch in jeder Großstadt!"

Feierlich eröffnet wurde zudem die Ausstellung "Die Sixties - Porträt einer Ära" mit Bildern der vor 15 Jahren gestorbenen Linda McCartney: Die Fotografien sind im Foyer des Neuen Rathauses sowie im Medienhaus bis 20. Mai zu sehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.