Einzigartiger Industriestandort: Oberpfalz

Wenn die hohen Herren von Siemens in München ihren besten und innovativsten Produktionsstandort zeigen, dann reisen sie in die Oberpfalz - nach Amberg.
1887 wurde in London ein Gesetz verabschiedet, wonach alle Importe Aufschriften tragen mussten, die auf das Herkunftsland verwiesen. Daher stammt laut Dr. Ulrike Laufer der Name "Made in Germany", den die ganze Welt für deutsche Wertarbeit verwendet habe - zumindest 71 Prozent der Bevölkerung sehe das noch heute so. Laufer findet, dass der Industriestandort Oberpfalz ziemlich einzigartig sei: "Überraschende Standorte in wunderbarer Landschaft, höchst innovative Produkte und Unternehmen, die guter Qualität durch gutes Design und Form Ausdruck geben." Zudem habe es schon immer eine Arbeitnehmerschaft gegeben, "die die Verbindung von Arbeit und Heimat immer zu schätzen wusste", urteilt Laufer über die Oberpfälzer. (e)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.