Erneuerte Oberpfälzer Tracht

Der Bezirk hat mit Hans Wax einen eigenen "Trachtenberater". Trachtenschneiderin Edeltraud Wild aus Gaisthal bringt die sogenannte "erneuerte Oberpfälzer Tracht" seit über zehn Jahren in Nähkursen unter die Leute. Die Vorgaben:

Maßkruglänge: Die richtige Länge hat ein Oberpfälzer Dirndl, wenn unter den Rocksaum ein Masskrug darunter werden kann.

Gestiftelter Rock: Per Hand werden am Bund winzige Fältchen aneinandergereiht.

Bogenförmiger Ausschnitt: Der Ausschnitt ist eher ein wenig nach oben geschwungen, als dass er zu tiefe Einblicke gewährt.

Kein Reißverschluss : "Den hat es vor 100 Jahren auch nicht gegeben."

Freie Farbwahl: Uni, gemustert, kariert, Seide, Baumwolle oder Wollstoff: Alles ist erlaubt.

Verzierungen: Das Dirndl darf mit Stickereien, Ösen oder Schnurstepperei verziert werden.

Kittelblech: Der Rock am Saum wird mit einem Kittelblech versehen, einer Art Stoßband mit farbigen Akzenten. (ca)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.