02.09.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Firmen zahlen Lehrgeld Angemerkt

von Volker Klitzing Kontakt Profil

Es ist der Tag der Begrüßung. Pünktlich zum 1. September heißen viele Betriebe neue Mitarbeiter willkommen, die Auszubildenden. Geändert hat sich die Präsentation. Noch vor wenigen Jahren ließen sich die Unternehmen fast ein bisschen feiern für ihr Entgegenkommen, jungen Leute eine Chance zu geben, sie von der Straße zu holen. Bewerber gab es viele, Lehrstellen nur wenig. Heute ist es in vielen Bereichen umgekehrt. Ende August konnten im Bereich der Weidener Agentur für Arbeit 210 junge Menschen unter 480 Ausbildungsplätzen wählen.

Früher kamen sie durch die Hintertür, heute wird den Azubis für viele Berufe der rote Teppich ausgerollt. Da stehen Erlebnistage an, Musical-Fahrten, Gemeinschaftsgefühl wird aufgebaut. Wir sind eine Familie und wir fühlen uns wohl, lautet die frohe Botschaft. Letzte Zweifel werden durch die Ausstattung mit Handys oder Tablets beseitigt. Sogar ein Dienstwagen soll einem Azubi schon vor die Tür gestellt worden sein.

Der Tag der Begrüßung wird zum Tag des Begrüßungsgeldes. Viele Firmen haben für den demografischen Wandel nicht rechtzeitig vorgesorgt. Dafür müssen sie jetzt Lehrgeld bezahlen.

Polizeibericht Kindern Bier spendiert

Weiden. (fku) Spendabel war er, der 25-Jährige. Nur hätte er in diesem Fall das Geld lieber stecken lassen. Am späten Samstagnachmittag griff ihn die Polizei beim Hammerweg-Wehr auf. Zuvor hatte sich ein Anwohner bei den Beamten gemeldet, der dort betrunkene Kinder beobachtet hatte. Tatsächlich trafen die Polizisten vor Ort neben dem Erwachsenen auch noch einen Jungen und ein Mädchen - beide 13 Jahre alt und längst nicht mehr nüchtern. Denn der Mann hatte ihnen nicht nur eine Pizza spendiert, sondern dazu auch noch einen Kasten Bier bereitgestellt.

Die Kinder und der Spender bedienten sich: Der Alkomat zeigte bei den dreien Werte zwischen 0,8 und 1 Promille. Während die zwei 13-Jährigen schließlich von ihren Eltern abgeholt wurden, erwartet ihren erwachsenen Kompagnon eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Jugendschutzgesetz.

Sie lesen heute

Kreisseite 800

Geschäftsführer Dr. Thomas Eck begrüßte den 800. Azubi bei Constantia Hueck. Das sind genauso viele Lehrlinge, wie die Firma Beschäftigte hat. (Seite 22)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.