Florian Rieder neuer Geschäftsführer der Wirtschaftsjunioren Nordoberpfalz
Selbstbewusstsein für die Region

Florian Rieder ist einen eher ungewöhnlichen Lebensweg gegangen. Der Referent für Unternehmensförderung bei der IHK Regensburg ist von der Bezirkshauptstadt in den Nordosten der Oberpfalz, nach Waldthurn (Kreis Neustadt/WN), gezogen. Für seine junge Familie ein ideales Umfeld, findet er: "Ich war als Schüler und Student in Regensburg, zur richtigen Zeit also. Das reicht."

Seit 2011 ist Rieder bei der IHK, vorher war er unter anderem im Büro des ehemaligen SPD-Europaabgeordneten Gerhard Schmid beschäftigt. Neu ist seine Funktion als Geschäftsführer der Wirtschaftsjunioren Nordoberpfalz. Die Organisation hat sich umbenannt, hieß früher Wirtschaftsjunioren Weiden. Da unter den 63 Mitgliedern viele junge Unternehmer (Höchstalter 40 Jahre) aus den Landkreisen Neustadt/WN und Tirschenreuth sind, mache der neue Titel Sinn. Rieder möchte die Wirtschaftsjunioren aus dem Dornröschenschlaf wecken: "Wir sehen uns als regionales Netzwerk und wollen wieder verstärkt Kontakte aufbauen." Für die Nordoberpfalz wünscht sich Rieder ein stärkeres Selbstbewusstsein: "Ein bisschen mehr Brust raus könnte der Region nicht schaden." Schließlich seien die Mitarbeiter bei den Arbeitgebern wegen ihres Fleißes und ihrer Zuverlässigkeit sehr geschätzt - ein Wettbewerbsvorteil.

Die Fördermöglichkeiten für die Region schätzt der Experte als sehr gut ein. Das Gefälle zu Tschechien sei durch die Verhandlungen in Brüssel nicht so groß geworden wie befürchtet. Große Teile des Grenzlandes könnten von den Töpfen profitieren. Am 16. September lädt die IHK zu einer Info-Veranstaltung für kleine und mittlere Unternehmen zum Thema staatliche Förderung ein. Ab 18 Uhr werden die Neuerungen von Referenten der LfA-Förderbank und der Regierung der Oberpfalz in der Max-Reger-Halle in Weiden vorgestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.