Gast aus Nürnberg beim FCN-Fanclub
Vilseck

Vilseck. Bei ihrem monatlichen Stammtisch im voll besetzten Burgstüberl freuten sich die Clubfreunde Vilseck ganz besonders über den Besuch von Fanbetreuer Karl Teplitzky. Vorsitzender Wolfgang Kraus gab die nächsten Fanclubaktivitäten bekannt. Das jährliche Grillfest findet am Samstag, 20. Juli, in Schlicht statt, der nächste Fanstammtisch am Freitag, 17. Mai, um 19.30 Uhr in der Pizzeria Italiana Trattoria in Vilseck. Der ehrenamtliche Fanbetreuer des 1. FC Nürnberg informierte über aktuelle Neuigkeiten beim 1. FC Nürnberg und dem FCN-Fanverband. Wolfgang Kraus bemerkte, dass die Mitglieder den tollen Kontakt zur Fanbetreuung des FCN sehr schätzten. Aktuell gehören den Clubfreunden Vilseck 126 Mitglieder an, vermeldete Schriftführer Jürgen Kellner.

Ein letztes Mal "Im Frauenknast"

Sorghof.(er) Einen Volltreffer landete die Theaterspielgruppe des Trachtenvereins Sorghof mit der Aufführung der Komödie "Im Frauenknast" in drei Akten. Wer die bisherigen zwei Abende verpasst hat, bekommt am Samstag die letzte Chance. Der Vorhang hebt sich um 19 Uhr im Wolfgangsheim Sorghof. Karten gibt es im Vorverkauf bei Schreibwaren Göppner in Vilseck oder an der Abendkasse.

Freihung 92 Kartler an den Tischen

Freihung. (bk) Günter Thannhäuser, der ehemalige Pressesprecher der US-Armee aus Tanzfleck, hatte die besten Karten beim Schafkopfrennen der CSU-Ortsverbände Freihung, Seugast, Großschönbrunn im Thansüßer Vereinsheim. Mit 125 Punkten gewann er die Drei-Tages-Fahrt nach Berlin. Dort wird im November unter 48 Siegern aus dem Wahlkreis 232 der Oberschafkopfmeister ausgespielt, kündigte Bundestagsabgeordneter Alois Karl an. Die 150-Euro-Siegprämie für den zweiten Platz sicherte sich Thomas Macke aus Weickenricht (121 Punkte). Der "Alte" entschied über Platz drei und vier. Monika Wedel aus Herzogenaurach wurde mit 100 Euro, Gottfried Bock aus Poppenricht mit 50 Euro belohnt. Beide lagen mit 115 Punkten gleichauf. 70 Sachpreise und Gutscheine kamen zur Verteilung. Erika Urban hatte 92 Teilnehmer begrüßt.

Frauen essen mit den Fingern

Freihung.(bk) "Das Auge isst mit." An diesem Spruch ist etwas Wahres dran, wie der evangelische Frauenkreis beim Fingerfood-Abend feststellte. Ehrenkreisbäuerin Roswitha Hubmann (Iber) zeigte im Gemeindehaus Partygerichte, an deren Zubereitung die 35 Teilnehmer mitwirkten. Nach zwei Stunden war das Büfett perfekt. Es gab Landfrauenstrudel, Champignon-Nudel-Muffins, Aprikosentaler, Romadur-Pralinen, Lachs- und Forellencreme, Windbeutel, Putenschnitzelchen, gefüllte Champignons, Dominosteine mit Käse und Ananas, Chicorée-Schiffchen mit pikanter Käsefüllung und Pfirsich-Himbeer-Shake. Anschließend durften die Frauen diese Gaumenfreuden genießen. Vorsitzende Christa Heidrich lud für 13. Mai zur Muttertagsfeier ein. Pfarrer Richard Haas spricht dabei über "Die Mütter in der Vergangenheit und Gegenwart".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.