Gericht: Sechs Jahre für einmalige Crystal-Einfuhr
Reine Gewinnsucht

Sechs Jahre Freiheitsstrafe für einen 30-jährigen Drogenschmuggler. Damit ging die Erste Große Strafkammer sogar noch über die von Staatsanwalt Dennis Herzog geforderten fünfeinviertel Jahre hinaus. Landgerichtspräsident Walter Leupold, Richter Peter Frischholz und die beiden Schöffen waren zu der Überzeugung gelangt, dass der ledige Maurer nicht aus eigener Sucht heraus, oder um eine solche zu finanzieren, Rauschgift geschmuggelt hatte. Vielmehr habe er einzig und allein aus Gewinnstreben gehandelt. "Sie bestritten ganz einfach ihren Lebensunterhalt dadurch", warf Leupold dem Mann aus dem Landkreis Neumarkt vor.

Auf Flucht abgehängt

Ende Oktober hatten Zollfahnder den Mann bei Waldsassen angehalten. Im Motorraum - "in einem beliebten Schmuggelversteck", so ein Beamter - entdeckten sie ein Päckchen. Der Inhalt: 97 Gramm Methamphetamin. Der Ertappte ergriff die Flucht und konnte sogar einen durchtrainierten, konditionsstarken Fahnder abhängen. Ein Indiz dafür, dass seine, vor Gericht angegebenen körperlichen Gebrechen, wegen denen er sich das Rauschgift besorgt haben will, nicht so schlimm sein konnten.
Zudem hatte Dr. Bernd Schwarze (Erlangen), ein forensischer Toxikologe, in den Haaren des Angeklagten keinerlei Drogenspuren gefunden, was zu erheblichen Zweifeln an seiner Aussage, er sei süchtig, führte. Auch eine Vorstrafe - er hatte mit Anabolika gehandelt - deutete darauf hin, dass der Mann seinen Lebensunterhalt gerne außerhalb der Legalität bestritt. Schließlich sagte auch noch seine Ex-Freundin aus, dass er, obwohl er nicht arbeitete, immer Geld gehabt habe. Und: Sie habe ihn nie trinken oder Drogen konsumieren gesehen.

Rechtsanwältin Nicole Obert (Nürnberg) sah ihren Mandanten "eher als Kurier denn als Händler". Schließlich sei er von einem Dritten beauftragt worden, das Rauschgift aus Tschechien zu holen. Diesen allerdings wollte der Angeklagte nicht nennen. Die Verteidigerin plädierte auf vier Jahre Freiheitsstrafe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.