Hahnbachs Pfarrer nicht bei Opus Dei
Im Blickpunkt

Hahnbach. (ath) Bei seiner Predigt auf dem Frohnbergfest morgen will sich Hahnbachs Ortspfarrer Dr. Christian Schulz mit Josemaría Escrivá, dem Gründer von Opus Dei, beschäftigen (AZ berichtete). Bei manchen Gemeindemitgliedern hat das zu der Frage geführt, ob der Geistliche vielleicht selbst Mitglied von Opus Dei sein könnte. Das verneinte er gestern auf eine entsprechende Anfrage der AZ und bekräftigte, dass er sich mit dieser Antwort "der Wahrhaftigkeit verpflichtet" fühle.

Überhaupt wunderte ihn, dass die angekündigte Predigt solche Gedanken aufkommen ließe. Da könnte man genauso auf die Idee kommen, dass er Franziskaner sei oder Kapuziner, argumentierte Schulz, weil er sich in weiteren Predigten eben auch mit der Heiligen Klara und Bruder Konrad von Parzham, den Leitfiguren dieser Orden, befasse. Der Hahnbacher Pfarrer beleuchtet in seiner Predigtreihe auf dem Frohnbergfest diverse Heilige der katholischen Kirche. Escrivá zählt ebenfalls dazu. Ihn hat sich der Geistliche nach eigenen Worten deshalb ausgesucht, weil manches Mal auch in den Medien Falsches über ihn verbreitet werde.

Tipps und Termine Fleißigen Bienen auf der Spur

Amberg-Sulzbach. Die AOVE und der Bienenzuchtverein Edelsfeld laden für Sonntag, 17. August, um 14 Uhr Kinder und Erwachsene zu einer Führung mit Elisabeth Weiß und Hans Strehl durch den Bienenlehrpfad bei Eberhardsbühl ein. Im Bienenhaus ist zu sehen, wie die Bienen wohnen und arbeiten. Alle Kinder (geeignet ab sechs Jahren) erhalten eine süße Überraschung. Erwachsene zahlen 2, Kinder 1,50 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

In eigener Sache Kirchenanzeiger bis Mittwochmittag

Amberg-Sulzbach. Wegen des Feiertags Mariä Himmelfahrt benötigt die Redaktion bis Mittwochmittag, 13. August, die Gottesdienstanzeiger.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.