22.08.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Kinder sind schwer beeindruckt vom Bio-Bauernhof - Dem Plastik-Euter "Milch" abgerungen Wellness für Kühe: Bürstenmassage

Sehr angetan waren die Kinder vom Besuch des Bio-Bauernhofs, und das nicht nur, weil sie ein Eis bekamen. Bild: ct
von Autor CTProfil

Kinder und Tiere - das erweist sich immer wieder als eine spannende Begegnung. So war es auch wenig verwunderlich, dass auf Einladung der Frauen-Union Vilseck-Schlicht-Sorghof rund 20 Mädchen und Buben aufbrachen, um als Ferien-Programm einige Stunden das Abenteuer Bauernhof zu erleben.

Voller Erwartung und Tatendrang machten sich die Teilnehmer mit den Betreuern aus den Reihen der Frauen-Union zunächst auf eine halbstündige Wanderung von Seiboldsricht aus zum Bio-Bauernhof von Inge und Karl Trummer in Oberweißenbach.

Dort gab es erst einmal eine Stärkung in Form von Muffins, Kuchen und Säften, bevor man die Milchkammer aufsuchte. Karl Trummer erklärte den Melkvorgang, bei dem schon sehr viel Technik im Einsatz ist, und zeigte den Kindern am Computer, dass jede einzelne Kuh unter anderem mit Geburtsdatum, Milchleistung, vorgesehener Futtermenge und damit, wie viele Kälbchen sie zur Welt gebracht hat, gespeichert ist.

Ein besonderes Erlebnis war der eigentliche Stall, wo die Kinder die vielen Kühe mit ihren langen Hörnern sowie die kleinen oder auch schon etwas größeren Kälbchen, die sich gerade ihr Futter schmecken ließen, bestaunten. Die Teilnehmer bemerkten, dass die Kühe, wann immer sie wollen, ins Freie gehen und dort sogar eine Bürstenmassage genießen können. Den Mädchen und Buben fiel es wirklich schwer, sich von den Tieren loszureißen, aber es waren noch weitere Aktivitäten vorbereitet. So durften sie aus Bio-Sahne selbst Butter herstellen. Die strichen sie auf das von ihnen am offenen Feuer selbst gebackene Stockbrot, das allen super schmeckte.

Auf der großen Wiese lockten Ballspiele, doch hatten die Kinder nicht viel Zeit dafür, denn mit dem Wettmelken wartete ja noch der absolute Höhepunkt des Tages. Mit Feuereifer versuchten alle, möglichst viel "Milch" aus dem Plastik-Euter in ihre Eimer zu bekommen. Dafür wurden sie mit Preisen wie Büchern und Spielsachen belohnt. Zum Abschluss gab es ein Eis, was bei dem herrlichen Sommerwetter eine angenehme Erfrischung darstellte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.