Konfirmation in der Kirchengemeinde Rothenstadt
Feuer und Flamme

Die Konfirmation entzünde für 12 evangelische junge Christen wie ein Streichholz den Glauben, verkündete Pfarrer Hans-Peter Pauckstadt-Künkler in Rothenstadt. Bild: Dobmeier
Streichhölzer können über den österlichen Charakter unseres Lebens erzählen. Wer sich mit ihnen beschäftigt, erfährt etwas über den Glauben und über das, worauf es ankommt in dieser Welt, in der es nicht nur leuchtende Augen, wärmende Lichtblicke oder zündende Momente gibt.

Zur Konfirmation von 12 evangelischen Christen erinnerte Pfarrer Hans-Peter Pauckstadt-Künkler am Sonntag in der St.-Bartholomäus-Kirche Rothenstadt an das jüngst gefeierte Osterfest, an dem Kerzen am Taufstein erstrahlten und die Welt in neuem Licht erschien. "Christus besiegt den Tod und ermöglicht neues Leben." Jedes einzelne Streichholz sei ein bisschen anders, Reibfläche und Stärken seien verschieden, aber alle vereint die leichte Zerbrechlichkeit.

Das Streichholz wartet in der Schachtel geduldig, so wie der Glaube, der bei der Konfirmation als Funke entfacht wird, gleichsam als Initialzündung für Wärme und Licht. Jesus als Funke, der die Welt mit seiner Glaubensbotschaft ansteckte. Seitdem sind die Menschen durch ihn Feuer und Flamme, begeisterte der Pfarrer die Konfirmanden und Pfarrangehörigen für den Glauben, der ein Leben lang brennt. Die musikalische Gestaltung übernahm die Gruppe "At Light".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.