Kreisklasse West: SpVgg SV Weiden II unterliegt Schönkirch 0:2 - VfB Mantel 3:1 gewinnt und ...
Schlimmer Ausrutscher des Tabellenführers

Sascha Sporer (Hütten, rechts) setzt den Ball am Tor vorbei. Torwart Florian Schlicht (Immenreuth) und Fabian Brunner können nicht mehr eingreifen. Aus Concordia Hütten - SV Immenreuth 0:0. Bild: Schwarzmeier

Einen bösen Ausrutscher erlaubte sich die SpVgg SV Weiden II (1./41) gegen den SV Schönkirch (8./26). Von der 0:2-Heimniederlage profitierte der VfB Mantel (2./41), der den SV Grafenwöhr II (12./16) 3:1 bezwang und punktgleich zum Tabellenführer aufschloss.

Eine deftige 1:6-Heimpleite kassierte der FC Kaltenbrunn (11./16) gegen den TSV Krummennaab (6./30) und brachte sich damit in arge Schwierigkeiten. Die magere Nullnummer gegen den SV Immenreuth (10./23) bringt die abstiegsgefährdete Concordia Hütten (13./12) nicht weiter.

TSV Kastl       1:2 (0:2)       FC Vorbach
Tore: 0:1 (10.) Florian Ritter, 0:2 (23.) Patrick Künneth, 1:2 (46./Foulelfmeter) Holger Philipp - SR: Kurt Linhardt ( Michelfeld)

(kej) Aus zwei Chancen machte Vorbach zwei Treffer. Kastl hatte zwar mehr vom Spiel, es dauerte aber 30 Minuten, bis Raps per Kopf die erste gute Gelegenheit hatte. Kurz vor Ende der ersten Hälfte übersah der Schiedsrichter bei einem Schuss von Brand, dass der Ball von der Unterkante der Latte eindeutig hinter der Torlinie des Vorbachers Gehäuse einschlug. Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff wurde Eichermüller im Strafraum von den Beinen geholt. Philipp verwandelte den Elfmeter zum 1:2. Im weiteren Verlauf erspielte sich Vorbach noch einige Chancen, während die Heimelf kaum mehr zu zwingenden Aktionen kam.
VfB Mantel       3:1       SV Grafenwöhr II
Tore: 1:0 (5.) Stefan Prölß, 1:1 (10.) Phillip Tauber, 2:1 (15.) Sebastian Bierler, 3:1 (70.) Stefan Prölß - SR: Thiele (DJK Gebenbach) - Zuschauer: 80

(mdn) Bereits nach fünf Minuten schloss der VfB einen Konter mit dem 1:0 durch Stefan Prölß ab. Nach einer Unachtsamkeit in der Manteler Hintermannschaft glich Phillip Tauber aus. Danach hatte der VfB Chancen in Hülle und Fülle, die alle kläglich vergeben wurden. In der 15. Minute gelang Sebastian Bierler doch das 2:1 für Mantel. Nach der Pause übernahm der VfB die Kontrolle. Aber erst in der 70. Minute waren die Bemühungen von Erfolg gekrönt. Nach einer Einzelleistung schloss Prölß mit seinem zweiten Tor zum 3:1 ab. Im Anschluss hatte der VfB Mantel noch mehrere Chancen, die aber nichts mehr brachten.

SpVgg SV Weiden II       0:2 (0:0)       SV Schönkirch
Tore: 0:1/0:2 (61./75.) Kevin Gleißner - SR: Johann Busch (Vohenstrauß) - Zuschauer: 40
(otr) Ganze zehn Minuten wurde Fußball gespielt, dann hatten sich die Weidener dem spielerischen Niveau der Gäste angepasst und dabei nicht bemerkt, dass man in kämpferischer Hinsicht dem SV Schönkirch um Längen unterlegen war. Was die herausgespielten Chancen anlangte, so waren im ersten Abschnitt aus Weidener Sicht ein strammer Schuss von Andabaka Domagoj und in der zweiten Halbzeit ein klare Möglichkeit durch Dominik Häffner zu vermelden. Schönkirch hatte zwar auch nicht mehr Torchancen, dafür aber die eindeutig klareren. In der 61. Minute machte der eingewechselte Kevin Gleißner alles richtig und nutzte einen Abwehrfehler zum 0:1. Die endgültige Entscheidung fiel in der 75. Minute. Weiden entblößte die Abwehr, wurde ausgekontert, und der frei stehende Kevin Gleißner köpfte zum 0:2 ein.

FC Kaltenbrunn       1:6 (0:3)       TSV Krummennaab
Tore: 0:1 (30.) Muhammet Dal, 0:2 (34.) Michael Kaiser, 0:3 (43.) Patrick Schieder, 0:4 (49.) Andreas Knopf, 1:4 (53.) Christian Bauer, 1:5 (63.) Michael Kaiser, 1:6 (70.) Benjamin Legat - SR: Reinhard Castro Moreno (Detag Wernberg) - Zuschauer: 60
(cst) Die Gäste übernahmen von Beginn an das Spielgeschehen und hatten in der sechsten Minute eine gute Möglichkeit, doch der Pfosten verhinderte die Führung. Danach blieb zwar der TSV tonangebend, doch gefährliche Szenen gab es zunächst nicht. Diese gab es jedoch dann in der Schlussviertelstunde: Dal, Kaiser und Schieder erzielten die Treffer, begünstigt durch Fehler in der FC-Hintermannschaft, zum 3:0-Halbzeitstand für die Auswärtself.

In der zweiten Hälfte änderte sich nur sehr wenig. Krummennaab nutzte die Unsicherheiten des FCK zu drei weiteren Toren aus. Bei den Hausherren traf Christian Bauer zum zwischenzeitlichen 1:4. Der TSV nimmt am Ende nach einer starken Leistung drei hochverdiente Punkte mit, wenngleich beim Gastgeber kaum etwas zusammenlief.

SV Concordia Hütten       0:0       SV Immenreuth
SR: Karlheinz Klein jun. (Weiden) - Zuschauer: 60

(iff) Ein 0:0 der besseren Art sahen die Zuschauerin Hütten. Dem fußballerischen Aufwärtstrend der letzten Wochen folgend, nahmen die Hausherren von Beginn an das Heft in die Hand und es war zu sehen, dass sie die drei Punkte in Hütten belassen wollten.
Die Gäste vertrauten auf eine massive Abwehr und auf geschickt gesetzte Konter, die aber spätestens beim gut aufgelegten Heimtorwart Schendzilorz endeten. Hütten war fast über die gesamte Spielzeit das bestimmende Team, schaffte es aber wieder nicht, diese Überlegenheit in Tore umzumünzen. Die beste Gelegenheit der Hausherren hatte Petrov, der in der 30. Minute den Ball ans Lattenkreuz nagelte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.