Kreisliga Nord: Kirchenthumbach will dem Spitzenreiter erste Niederlage beibringen
Neusorger Bilanz in Gefahr

Thomas Linder (links) ist beim SC Kirchenthumbach immer für ein Tor gut. Der SC-Kapitän wird sich am Sonntag allerdings hautnaher Deckung durch die Neusorger Hintermannschaft erfreuen. Bild: Schwarzmeier

Am 21. Spieltag der Kreisliga Nord muss Spitzenreiter SV Neusorg (47) die Tabellenführung im Topmatch des Tages beim Drittplatzierten SC Kirchenthumbach (36) verteidigen. Verfolger FC Weiden-Ost (46) wird gegen Schlusslicht TSV Reuth (9) nichts anbrennen lassen.

Im Kampf um den Klassenerhalt wären sowohl für den Vorletzten DJK Neustadt (14) als auch für den Viertletzten DJK Ebnath (23) drei Punkte mehr als wertvoll.

SV Altenstadt/WN       So. 15.00       TSV Erbendorf
SVA-Coach Norbert Prediger und sein Team freuten sich über den Sieg gegen kämpferisch starke Reuther. "Wir spielen momentan nach dem Minimalprinzip und gewinnen trotzdem. Um gegen Erbendorf zu punkten müssen wir mehr leisten als zuletzt. Es gilt vor allem deren gute Offensive auszuschalten". Personell gibt es einige Fragezeichen. "Meine Mannschaft hat das, was wir intern besprochen haben, sehr gut umgesetzt", lobt Gästecoach Herbert Stengl sein Team. "Um nun auch auswärts nicht immer mit leeren Händen da zu stehen, müssen wir an die guten Leistungen aus unseren Heimpartien anknüpfen." Personell sollte es diesmal keine Probleme geben."

TSV Eslarn       So. 15.00       SVSW Kemnath II
Durch den eminent wichtigen Sieg in Eschenbach und den Niederlagen der Kontrahenten ist der direkte Klassenerhalt wieder näher gerückt. Trainer Bernhard Grötsch erwartet allerdings einen Gegner, der mit aller Macht versuchen wird, den Vorsprung von fünf Zählern nicht schmelzen zu lassen. Klier und Lindner stehen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung, so dass auf die Rückkehr von Sklenar, Hopfner und Gollwitzer gehofft wird. Eine mehr als unglückliche Niederlage mussten die Schwarz-Weißen gegen Kirchenthumbach einstecken. Trotzdem passte die Leistung, hatte man doch den Gegner am Rande einer Niederlage. Mit dem entsprechenden Einsatzwillen und hoher Konzentration sollen drei Punkte ins Gepäck geschnürt werden.
SV Floß       So. 15.00       SC Eschenbach
Bei den Gastgebern herrscht nach den beiden wichtigen Siegen gegen Eschenbach und in Dießfurt eine positive Stimmung. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nun vier Zähler und soll mit einem weiteren Heimsieg noch vergrößert werden. Spielertrainer Andreas Schimmerer fordert sein Team auf, mit der gleichguten Einstellung der letzten Partien aufzulaufen. "Gegen Eslarn haben wir Gastgeschenke verteilt. Was wir an Chancen vergeben haben, reicht normal für drei Spiele", ärgert sich Thomas Schraml. Da der Gastgeber die beiden letzten Spiele gewonnen und mit nur einem Punkt weniger auf Platz zehn steht, ist die Partie richtungsweisend. Am Aufgebot ändert sich nichts.

SC Kirchenthumbach       So. 15.00       SV Neusorg
SCK-Coach Hans Dörfler und sein Team möchten den Zuschauern wie zuletzt einiges bieten. So soll trotz großer Verletzungssorgen dem ungeschlagenen Tabellenführer die erste Niederlage beigebracht werden. Mit einem Heimdreier würde man auch Tabellenrang drei weiter festigen. "Wir fahren mit viel Respekt, aber auch sehr selbstbewusst zum Topmatch nach Kirchenthumbach und möchten unbesiegt bleiben", motiviert Gästetrainer Rainer Wegman sein Team. Er erwartet ein Spiel auf Augenhöhe zweier gleich starker Mannschaften. Personell kann er aus dem Vollen schöpfen.
DJK Neustadt       So. 15.00       DJK Ebnath
Für die DJK stehen die Wochen der Wahrheit ins Haus. "Gegen Ebnath hilft nur ein Sieg, um sich noch Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen zu können", sagt Achim Neupert. Trainer Reinhard Marschke muss im personellen Bereich weiterhin improvisieren, da viele Akteure angeschlagen sind und sich zu den Ausfällen auch noch Sebastian Demel und Felix Hess (berufliche Gründe) gesellen. Nach einer wahren Negativserie (fünf Niederlagen nach der Winterpause, nur noch drei Punkte Vorsprung auf den Drittletzten) wird es für die Gäste plötzlich richtig eng im Kampf um den Klassenerhalt. Fehlten am Vorsonntag mit Göhl, Steinkohl und Stich drei Leistungsträger, ist auch diese Woche keine Änderung in Sicht. Zwar kehrt Steinkohl zurück, doch dafür fallen Küffner und Sehart aus. Reservespieler müssen nachrücken.

SpVgg W'eschenbach       So. 15.00       FC Dießfurt
"Wir haben in Erbendorf eine indiskutable Leistung geboten, wobei kein Spieler Normalform erreichte", ärgert sich Teamchef Wolfgang Horn. "Vor allem die Vielzahl an Leichtsinnsfehlern ist nicht zu akzeptieren. Nun ist die Mannschaft gefordert und muss Charakter zeigen, damit die Punkte zu Hause bleiben." Personell sollte erstmals in dieser Saison alles an Bord sein. Gästecoach Georg Ramsauer kann sich nach der niveauarmen Partie gegen Floß nicht erklären, warum sein Team nicht an die guten Leistungen der Hinrunde anknüpfen kann. Mangelhaftes Zweikampfverhalten, fehlender Einsatzwille und eine Vielzahl an Fehlpässen führten im Endeffekt zur Heimniederlage. Nun muss aufgepasst werden, dass man in der Tabelle nicht nach hinten durchgereicht wird. Birich stößt wieder zur Mannschaft.
FC Weiden-Ost       So. 15.00       TSV Reuth
Die Aufgabe gegen das Schlusslicht ist für Trainer Stefan Meier kein Selbstläufer. Man muss sich derzeit jeden Sieg erarbeiten. Es fehlt an Konstanz, wodurch sich die Mannschaft das Leben unnötig schwer macht. Allerdings gleicht sie dieses Defizit durch einen unbedingten Siegeswillen wieder aus. "Wir fahren keineswegs nach Weiden um dort Geschenke zu verteilen", motiviert Gästetrainer Christian Schneider sein Team. Auch wenn nur noch eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt besteht, appelliert er an seine Spieler, die am letzten Sonntag gezeigte Einstellung beizubehalten. Die Juniorenspieler haben ihre Sache sehr gut gemacht, werden sich aber jetzt auf den möglichen Aufstieg mit der A-Jugend konzentrieren. Zum Team stoßen Nico Sallak, Philipp Käß und eventuell Udo Schupfner.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.