26.04.2008 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Kunstwerk aus Weidenruten

von Reinhard KreuzerProfil

Ein "zugewachsenes Tor" mit 31 Weidenruten bildete das Kunstwerk von Tone Schmid beim Eiskunstwettbewerb. Aber Jugendliche zerstörten sein Werk, bei dem die Weiden im Eis gefangen waren. Nun folgt Teil zwei: Am Kirchsteig pflanzten Schmid und OB Kurt Seggewiß die Weiden in ein enges Raster, dem Eisblock nachempfunden. Hans Gallersdörfer, Chef der Stadtgärtnerei, bereitete mit Azubi Christoph Biersack die Pflanzaktion vor. Obwohl ins Raster gesetzt, sollen sich die Weiden nun eigenständig entwickeln.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.