16.08.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Leserbrief Von Miss- und Mist-Tönen

von Redaktion OnetzProfil

Zu dem Artikel "Neue Orgel sorgt für Misstöne", erschienen in der AZ vom Donnerstag, 7. August.

Ich bin der Organist dieser wunderbaren Orgel. Ich konnte bisher noch keine Misstöne hören. Das liegt bestimmt an den Spielern Baierl und Kraus. Was der Verfasser dieses Artikels wahrscheinlich meinte, waren "Mist-Töne". Dafür kann aber auch der beste Organist nichts!

Für Mist sind andere zuständig. Schade, dass solche Dinge immer so kompliziert sind, beziehungsweise gemacht werden. Die Angelegenheit ist so unwichtig, dass die Darstellung schon etwas lächerlich klingt. Egal, ich werde da keine Miss-Töne aufkommen lassen, dafür sorge ich bereits seit über 36 Jahren als Organist und Chorleiter in Sorghof und nun auch auf der dort dritten Orgel.

Ich lade alle herzlich ein, auch diejenigen, die sich um die Kirchenmusik so viele Gedanken machen, zur nächsten Chor-Probe in Sorghof. Sie findet statt am Montag, 18. August, um 19.30 Uhr neben der neuen Orgel. Hier kann man sich dann vor Ort von den Misstönen selbst sein Meinung bilden.

Gerhard Kraus,Organist und Chorleiter Sorghof

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.