Letzte Vorstellung der Theater-Jugend Neunkirchen - Erlös für guten Zweck gespendet
Publikum von "Besenhex" verzaubert

Nun sind alle Geheimnisse gelüftet. Zum letzten Mal führte die Theater-Jugend Neunkirchen im Pfarrgemeindehaus das Lustspiel "Die Besenhex" von Hans Wältli auf. Und die Zuschauer spendeten von Anfang an immer wieder Applaus während der drei Akte.

Pfarrer Armin J. Spießl stellte am Ende die Mitwirkenden vor. Alle ernteten langanhaltenden Beifall. Der Geistliche dankte ihnen für die Ausdauer bei den wochenlangen Proben. Leiterin Alma Kandler überreichte jedem Schauspieler ein Präsent. Der Dank galt auch Maskenbilderin Kerstin Semmelmann, Michael Weismeier für den Bühnenaufbau und Lisa Weismeier für die Gestaltung des Bühnenbildes. Melanie Dirnberger, Frau der ersten Stunde, die bereits zum siebten Mal mitspielte, dankte der Leiterin mit einem Blumenstrauß und einem Fotobuch, in dem alle Schauspieler abgebildet sind. Alma Kandler überreichte die Spenden aus dem Erlös der vier Aufführungen: 300 Euro nahm Pfarrer Spießl für die Kirchenrenovierung entgegen. Ebenfalls 300 Euro gab es für die Leiterin des Kirchenchors, Brigitte Kreuzer, für einen Notenschrank und 400 Euro für Kindergartenleiterin Lydia Hoffmann für eine Anlage. Abschließend bat die Chefin um Meldungen von jungen und auch älteren Männern, die nächstes Jahr mit auftreten wollen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.