"Löschteufel" bei der Polizei

Hauptkommissar Günther Burkhard (Dritter von rechts) führte die junge Gruppe der Feuerwehr Mallersricht durch die Polizeiinspektion. Dabei lernten die "Löschteufel" mit ihren Betreuern Daniel Schmidt (rechts) und Martin Beutner (hinten, links) so einiges. Bild: R. Kreuzer
Junger Besuch bei der Inspektion: Die "Löschteufel" sahen sich bei der Weidener Polizei um. Leiter Daniel Schmidt hatte diese Stippvisite für die Jugendgruppe der freiwilligen Feuerwehr Mallersricht organisiert. "Für die Jüngsten war es aufregend, bei der Polizei vorbeizuschauen", sagte Jugendwart Martin Beutner. So durften sie unter anderem Schusswesten überstreifen.

Nur anschauen, nicht anfassen, galt bei den Pistolen. Außerdem ging es in das Untergeschoss zu den Zellen, in die sich auch einige Besucher kurz einsperren ließen. Bei der Verkehrspolizei erlebten sie zudem die Auswertung von Blitzer-Fotos. Am Ende hieß es für alle noch: einsteigen zu einer kleinen Spritztour mit dem Polizeiauto.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.