21.08.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Malteser Hilfsdienst reist mit 40 Teilnehmern nach Altötting Wallfahrt per Bus

von Redaktion OnetzProfil

Mit einem Reisebus und einem Rollstuhlbus reisten die Teilnehmer der diesjährigen Wallfahrt des Malteser Hilfsdienstes nach Altötting. 40 Pilger und Helfer machten sich auf den Weg zu dem Wallfahrtsort.

Im Reisebus wurden die Pilger unter der Leitung von Josef Pröll mit Gebeten und Liedern auf den Tag eingestimmt. In Altötting trafen sich Wallfahrer aus ganz Süddeutschland und Österreich. Vom Dultplatz in Altötting zog die Prozession, an der Spitze die Malteserordensritter und Damen in ihren schwarzen Talaren, zur Basilika, die nach ihrer Renovierung im neuen Glanz erstrahlte. Dort wurde von Abt Barnabas Bögl aus Ettal der Festgottesdienst zelebriert. Wegen der hohen Temperatur wich er in seiner Predigt spontan von seinem Manuskript ab und befasste sich mit dem Thema Geduld.

Nach der Mittagspause trafen sich die Pilger erneut zur Andacht, diesmal wegen der großen Hitze nicht vor der Gnadenkapelle, sondern in der Stiftskirche. Abt Bögl sprach die Gebete und erteilte den Segen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.