13.02.2004 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Michael Haberl röhrt wie Cocker: Cover-Konzert am 14. Februar im "Höllriegl's" - Eigentlich ... Stimmgewaltiges Ständchen für "Papa Joe"

von Ralph Gammanick Kontakt Profil

Es rankt sich eine pikante Legende um die Rock-Legende. Vor 37 Jahren hat Joe Cocker demnach einen kleinen Schreihals gezeugt. Unwissentlich. Als Folge einer kurzen Affäre mit einer Putzfrau in einem Hamburger Hotel... "So munkelt man jedenfalls", erzählt Michael Haberl. Unehelicher Sohn? Haberl versucht erst gar nicht, die Gerüchte zu entkräften. Was sich auch am Namen seiner Band ablesen lässt: "Michael Sings For Papa Joe". Am morgigen Samstag ab 21 Uhr rockt die Weidener Cocker-Cover-Band im "Höllriegl's".

Wie bekommt man eine Joe-Cocker-Stimme? Viel rauchen, viel Whiskey trinken?

Haberl: Nein, die hat man! Bei mir hat sich das einfach so entwickelt. Vielleicht war's ja Vererbung... Den Leuten ist aufgefallen, dass ich so ähnlich singe wie Joe Cocker, und sie haben mich darauf angesprochen. So entstand die Idee, eine Cover-Band zu gründen. Vor etwa einem Jahr haben wir uns zusammengetan. Auch aus dem Grund, weil wir klären wollen, ob an diesen Gerüchten etwas dran ist: Joe Cocker soll auf uns aufmerksam werden. Deshalb der Band-Name.

Aus welchen Schaffensphasen des vermeintlichen Herrn Papa bedienen Sie sich?

Haberl: Querbeet aus allen. Von "With A Little Help From My Friends" über Hitchcock Railway" bis hin zu "Unchain My Heart" und "You Can Leave Your Hat On". Alle Hits sind dabei.

Warum sind Cover-Bands, auch von Gruppen wie AC/DC oder ABBA, mittlerweile die großen Abräumer?

Haberl: Weil das Publikum Sachen hören will, die es schon kennt. Auf fremde Sachen will es nicht so einsteigen.

Der Grund ist also Bequemlichkeit?

Haberl: Ja, das könnte man sagen.

Sie haben aber kein schlechtes Gewissen?

Haberl: (lacht). Nein, nein, das macht ja auch Spaß! Und die Songs liegen uns als Band.

Ist "Papa Joe" Ihr Lieblingssänger?

Haberl: Naja, er hat schon was. Aber Lieblingssänger... Eigentlich finde ich Seal besser.

Der singt ja ganz anders.

Haberl: Stimmt. Den kriege ich nicht so hin.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.