17.02.2010 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Narrhalla bringt Kasse und Schlüssel zurück Hoffen aufs Kasino

Die Stadtkasse schien prall gefüllt, als sie Narrhalla-Finanzminister Oswald Woppmann ins Neue Rathaus schleppen ließ. Doch nach einer kurzen Kontrolle musste Kurt Bonaparte Seggewiß feststellen: "Alles nur Falschgeld".

von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Die Narrhalla-Anlagestrategie an der "Faschingsbörse", die Prinzessin Monika I. und Prinz Heinz V. vorher ausführlich erklärt hatten, schien doch nicht aufgegangen zu sein. OB Seggewiß hat nun zwar neben Kasse auch den Rathaus-Schlüssel von Narrhalla-Präsident Gerhard Ertl, der von der Kindergarde begleitet wurde, zurückerhalten, steht aber vor dem Ruin. In seiner Not kündigte er an, die letzten zehn Euro in ein besonderes Projekt zu stecken: "Damit fahr ich nächste Woche nach Bad Kötzting ins Spielkasino."

Die Rathausbediensteten ließen sich die Laune von den Horrornachrichten aber nicht verderben. Sie nutzten den letzten Tag vor der Fastenzeit nochmal, um ausgelassen zu feiern. DJ Palermo hatte dann auch keine Schwierigkeiten, die Tanzfläche zu füllen. Bunt kostümiert bewies die Verwaltung, dass die ganzen Geschichten von humorlosen Beamten nur veraltete Klischees sind.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.