Neue Rotoren streben auf engem Raum in die Höhe

Neue Rotoren streben auf engem Raum in die Höhe Ein Bild, das es so noch nie gab: Neun Windräder zwischen Schwenderöd (Birgland) und Wappersdorf (Ursensollen), aus der Luft aufgenommen hoch über der A 6-Anschlussstelle Sulzbach-Rosenberg in Richtung Ursensollen. Während die Anlage vorne links auf Birgländer Hoheitsgebiet steht, befinden sich die vier Rotoren in der Mitte auf Illschwanger Terrain und das Windrad am rechten Bildrand steht auf Kastler Grund. Im Hintergrund sind die drei in Bau befindlichen
Ein Bild, das es so noch nie gab: Neun Windräder zwischen Schwenderöd (Birgland) und Wappersdorf (Ursensollen), aus der Luft aufgenommen hoch über der A 6-Anschlussstelle Sulzbach-Rosenberg in Richtung Ursensollen. Während die Anlage vorne links auf Birgländer Hoheitsgebiet steht, befinden sich die vier Rotoren in der Mitte auf Illschwanger Terrain und das Windrad am rechten Bildrand steht auf Kastler Grund. Im Hintergrund sind die drei in Bau befindlichen Masten bei Wappersdorf auszumachen. Zwei weitere entstehende Anlagen, ganz in der Nähe der Raststätte Oberpfälzer Alb, sind aus dieser Perspektive nicht mehr zu erkennen. Bei diesen handelt es sich um ein Bürger- und ein Kommunalwindrad, die beide zuletzt den Ursensollener Gemeinderat beschäftigten (Bericht folgt). Bild: Jürgen Klein
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.