10.05.2012 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Olga Geiser präsentiert "lebensbejahende Farbkompositionen" in der Weidener BBV-Geschäftsstelle Lebendige Kunst bei den Bauern

"Kompositionen, die auch in der Landwirtschaft nicht fremd sind", entdeckte Gabi Birkner, Bildungsbeauftragte des Bayerischen Bauernverbandes (BBV), in der jüngsten Ausstellung, nämlich "Licht, Wärme, Landschaft und das farbenfrohe Spiel der Natur." Damit begrüßte sie die Gäste zur Ausstellungs-Eröffnung von Olga Geiser.

von Autor rdoProfil

Gezeigt werden in der BBV-Geschäftsstelle auch Werke aus dem Nachlass ihres verstobenen Mannes Josef Anton Geiser. BBV-Kreisgeschäftsführer Hans Winter freute sich, dass bei der 16. Ausstellung "Bilder von Menschen für Menschen in der Region" nun bereits im neunten Jahr Werke von Olga Geiser und ihrem Mann die Räume verschönern.

Die Magie der Bilder

Olga Geiser lebte bis zum Tod ihres Mannes 2007 in Parkstein. Sie zog inzwischen nach Weiden. "Die Bilder verkörpern etwas Magisches, zeigen einen variantenreichen Stil", zitierte Winter aus einer Veröffentlichung in der Rostocker Zeitung über die Arbeiten von Josef Anton Geiser, der in New York, Seoul und Tokyo ausstellte.

Die aktuelle Serie von Olga Geiser, einer gebürtigen Moskauerin, "spiegeln Motive ihrer starken Ausdruckswelt wider. Die Bilder beruhigen. Die Kunst hilft uns, das Leben liebenswert zu gestalten", so Winter.

Impuls und Inspiration zum Malen in Feinstrich oder Spachteltechnik geben Olga Geiser auch die Musik wie "Spirit within me" von Lex van Someren, die zur Vernissage ertönte. Sie sieht in der Kunst die Aufgabe, Stimmungen und Energie erkennbar werden zu lassen.

Die 49 Werke sind bis 3. Mai 2013 jeweils zu den Geschäftszeiten in den BBV-Geschäftsräumen zu sehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.