12.01.2009 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Politiker übergeben Spende an HPZ-Frühförderung Kinderbücher auf dem Wunschzettel

von Autor rdoProfil

Der Verwendungszweck der Spende steht bereits fest: Bücher sollen für die Frühförderung entwicklungsverzögerter Kinder angeschafft werden. Diesen Bedarf stellte die Leiterin, Dipl.-Psychologin Sabine Schön, fest.

Von den seit September 2008 bezogenen neuen Räumlichkeiten in der Hochstraße 21 in Weiden überzeugten sich Hannelore Ott aus Eschenbach und Horst Fröschl aus Vohenstrauß von der Fraktion der FDP und Unabhängigen Wählergemeinschaft. Auch Elisabeth Eisner war in das Vorhaben mit eingebunden. Insgesamt werden etwa 140 entwicklungsverzögerte Kinder bei der Frühförderung des Heilpädagogischen Zentrums betreut, davon nutzen 30 bereits den neuen Standort in Weiden.

13 fachkundige Erzieherinnen und Sozialpädagogen, darunter Frauen in Teilzeit, fördern die Kinder bis sieben Jahre in Einzeltherapien in den für diese Zwecke optimal konzipierten Räumen. Auch Brigitte Krause von der Geschäftsführung des HPZ in Irchenrieth bedankte sich für die Spende der Kreistagsfraktion FDP und Unabhängige Wählergemeinschaft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.