Radfahrer von Hunden angefallen

Die Fahrt durch Halmesricht endete für eine 48-jährigen Radler recht unsanft. Ihn holten nämlich am Samstagnachmittag die Spitzmischlinge eines Anwohners vom Rad. Die beiden Hunde liefen zunächst hinter dem Radfahrer her, dann biss einer der Vierbeiner zu. Der Radler stürzte und zog sich Schürfwunden und Prellungen am linken Unterarm zu. Ein Teil seiner Kleidung zerriss. Gegen die Hundehalterin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Doch damit war das "Abenteuer Halmesricht" für den Radler noch nicht beendet. Seine Lebensgefährtin, die ihn abholen wollte, bekam es mit dem "guten Nachbarn" der Hundehalterin zu tun. Dieser, offenbar betrunken, drohte, mit einer Axt auf den Seat der 41-Jährigen einzuschlagen, weil der Wagen falsch geparkt sei. Er holte eine Axt aus dem Schuppen, fuchtelte wild umher und ging auf das Auto zu. Als der Axtschwinger bemerkte, dass die Frau aus sicherer Entfernung Fotos machte, rannte der Mann weg. Gegen ihn ermittelt die Polizei nun wegen Nötigung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.