21.08.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Sieben Frauen vom Alpenverein bezwingen Tuxer Alpen Damen auf Tour

Nach vier Stunden Aufstieg genossen die sieben Frauen unter Leitung von Doris Reil (Mitte) ihre Rast auf dem Kleinen Gilfert. Das Gipfelkreuz gilt als Friedenssymbol, weil es die Symbole verschiedener Weltreligionen vereint.
von Autor FEIProfil

Dass zünftige Bergtouren vor allem Männerrunden vorbehalten sind, ist wohl eine ziemlich antiquierte Ansicht. Sieben bergbegeisterte Ladies des Weidener Alpenvereins haben das Tourengebiet rund um die Weidener Hütte in den Tuxer Alpen unter die Sohlen genommen.

Der erste Tourentag führte von der auf knapp 1800 Metern Höhe gelegenen Hütte zur Grafensalm (1743 m), über prächtig blühende Bergwiesen voller Alpenrosen und über einen schmalen Wiesenpfad hinauf in Richtung Hippoldspitze (2642 m). Zuletzt führte der markierte Weg eine halbe Stunde hinauf zum Gipfelkreuz, wobei sich der Boden rasch von saftigem Grün in nackten Fels veränderte. Die Gipfelfreude mit einer herrlichen Sicht auf Inntaler, Zillertaler und Tuxer Bergwelt währte jedoch nicht allzu lange. Wegen eines schneidend kalten Winden entschieden sich die Wanderinnen zügig für einen Abstieg zur Hütte, der rund sechs Stunden dauerte.

Am nächsten Tourentag startete die von Doris Reil geführte Gruppe zeitig, um den Kleinen Gilfert (2382 m) zu bezwingen. Bei Bilderbuchwetter verlief die Wanderung über den Bettlersteig zur Nurpensalm und von dort über den sogenannten Friedenspfad zum Gipfel. Auf dem höchsten Punkt befindet sich ein einzigartiges Gipfelkreuz, das als Friedenssymbol bezeichnet wird und in dem die Symbole der verschiedenen Weltreligionen abgebildet sind. Nach knapp vier Stunden Aufstieg und dem obligatorischen Eintrag ins Gipfelbuch mundete die Brotzeit bei Sonnenschein ganz besonders. Beim Abstieg Richtung Innerst beherrschte ein herrliches Karwendelpanorama den Blick nach Norden.

Der Weidener Alpenverein bietet vom 3. bis 5. Oktober die traditionelle Gemeinschaftsfahrt zur Weidener Hütte als Abschluss der Wandersaison an. Zur Anreise startet ein Bus vom Weidener Bahnhofsvorplatz, anschließend erfolgt ein gemeinsamer Aufstieg zur Hütte (ca. 2 bis 3 Stunden). Am Samstag und Sonntag besteht die Möglichkeit, Touren unterschiedlicher Anforderungen auf eigene Faust zu unternehmen oder an geführten Wanderungen teilzunehmen. Anmeldungen sind in der Weidener Geschäftsstelle, Fleischgasse 18, donnerstags zwischen 16 bis 19 Uhr, möglich oder telefonisch bei Doris Reil unter 0961/7452. Weitere Infos unter www.dav-weiden.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp