19.03.2013 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Souveräner Sieger beim Frühjahrslauf des TB Weiden - Marion Franz bei den Frauen die Schnellste Schönberger und dann lange nichts

Noch war von milder Witterung wenig zu spüren: Gegenwind und schlammige Passagen bremsten das Tempo der Läufer beim 16. Frühjahrslauf des TB Weiden. Dennoch setzten sich die Favoriten durch. Über die 15,3 Kilometer-Strecke waren dies Korbinian Schönberger vom Team Salomon/DJK Gleiritsch in schnellen 51:29 Minuten und Marion Franz (DJK Weiden) in guten 1:11:47 Stunden.

Beim Start waren die schnellsten Läufer in der ersten Reihe: Maximilian Zeus (Startnummer 138) kam über die 5,5-Kilometer-Strecke als Erster ins Ziel. Korbinian Schönberger (121) gewann über 15,3 Kilometer vor Lukas Kellner (rechts, grünes Shirt). Bild: Eger
von Siegfried BühnerProfil

Vom Start an blieb das spätere Siegerduo stets an der Spitze ihrer Konkurrenz und gewann mit deutlichem Abstand - Schönberger sogar mit gut einem Kilometer Vorsprung. Er bewies damit erneut seine Extraklasse als Spitzenläufer der Region. Für Marion Franz war der Sieg eine gelungene Rückkehr in die Läuferszene nach längerer Verletzungspause. Entsprechend groß war deshalb ihre Freude, hatte sie doch ohne ein längeres systematisches Training mit diesem Ergebnis nicht gerechnet.

Die zweiten Plätze über 15,3 Kilometer erreichten Lukas Kellner (LG Telis Regensburg) in 54:53 Minuten und Karin Achatz vom SC Mähring mit 1:12:13 Minuten. Die ausgeschriebene Stadtmeisterschaft ging an Markus Merk (DJK Weiden) mit 55:35 Minuten und an Marion Franz.

Jugendliche dominierten die Kurzstrecke von 5,5 Kilometer. So stellte Maximilian Zeus (Jahrgang 1995/DJK Weiden) mit 18:51 Minuten erneut sein großes läuferisches Talent unter Beweis. Den Kilometer absolvierte er damit unter 3:30 Minuten, und dies als "Noch-Jugendlicher". Beste Frau über 5,5 Kilometer war eine Angehörige des Jahrgangs 1997: Katarina Feriancova von der LAG Schwandorf siegte mit schnellen 22:22 Minuten.
Viele der 160 Starter nutzten die Gelegenheit, um ihre Frühjahrsform zu testen. Andere wollten einfach nur Spaß an der Bewegung im Freien und in der Gruppe haben. Und das sollte bei einer Veranstaltung mit Volkslaufcharakter im Vordergrund stehen. Da waren die Platzierungen in der Ergebnisliste für viele zweitrangig und die Vorfreude auf das hochgelobte Kuchenbüffet des TB Weiden groß.

Dies gilt auch für den Kinder-und Jugendlauf über zwei Kilometer, bei dem altersabhängige Leistungsunterschiede nachvollziehbar sind. Ganz vorne lagen Stefan Kick (Jahrgang 1998) in 8:13 Minuten und Julia Schraml (199) in 8:38 Minuten, beide DJK Weiden.

Schnell unterwegs waren auch Quentin Uzmann (DJK Weiden/2002) in 8:38 Minuten und Esther Bergmann (DJK Weiden/2003) in 8:43 Minuten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.